SuS Rünthe darf nach 3:1-Sieg durchatmen

+
Der SuS Rünthe mit Kapitän Mathias Närdemann (Mitte) schaffte gegen das Schlusslicht Pelkum einen ganz wichtigen Erfolg im Kampf gegen den Abstieg.

RÜNTHE -   Mit dem zweiten Sieg in Folge hat der SuS Rünthe am Donnerstagabend einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht.

Kreisliga A1 (UN/HAM): SuS Rünthe – 1. FC Pelkum 3:1 (0:0).

Acht Punkte beträgt nun der Vorsprung auf Platz 13 mit dem TSC Hamm II. Denn es sind bis zu drei Absteiger möglich – falls es vier Absteiger aus den Bezirksligen 7 und 8 in den Kreis Unna/Hamm gibt (Oberaden ist abgestiegen, Herringen und Bönen so gut wie und der TSC Hamm ist akut gefährdet), tragen die beiden Drittletzten der Kreisligen 1 und 2 ein Entscheidungsspiel um einen fünften Abstiegsplatz aus.

Deshalb war die Erleichterung über den wichtigen Sieg gegen das Schlusslicht Pelkum bei André Henning geradezu greifbar. Sein Team begann kontrolliert und spielte aus einer sicheren Abwehr immer wieder schnelle Angriffe. Doch Stammer und Wagner vergaben erste Chancen (2., 6.).

Nach einer halben Stunde wurde der SuS nachlässiger. Doch mit Wiederbeginn sorgte Jan Padurek mit einer Einzelleistung für das 1:0 (46.). Ein Fehler von Keeper Manuel Rafalski führte zu einem Strafstoß und zum 1:1 (59.). Doch auch der SuS sollte einen Strafstoß bekommen. Nach einem Handspiel im Strafraum verwandelte Obertaxer sicher zur erneuten 2:1-Führung – der unter riesiger Anspannung stehende Henning mochte da gar nicht hinschauen. Den Schlusspunkt setzte der starke Schenk mit einem tollen Schuss aus 22 Metern, zudem traf Padurek die Latte. „Das war ein Riesenschritt, obwohl wir noch nicht ganz durch sind“, zeigte sich Henning erleichtert.

SuS: Rafalski – Wagner, Schenk, Obertaxer, Pälmke, Närdemann (84. Pütz), Padurek (78. Best), Großpietsch, Wierling (66. Seack), Hasan, Stammer

Tore: 1:0 (46.) Padurek, 1:1 (59.) Foulelfmeter A. Wilczek, 2:1 (72.) Handelfmeter Obertaxer, 3:1 (77.) Schenk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare