Werner SC holt zwei Siege bei TuS-Karnevalsturnieren

Wie immer außer Konkurrenz spielten die Minis – hier die Kinder des Werner SC und des SV Stockum. Dass sie trotzdem mit Spaß und Eifer dabei waren, zeigt dieses Bild.

Ascheberg - Am Auftakttag der zweitätigen Karnevalsturniere des TuS Ascheberge am vergangenen Wochenende mit in der Turnhalle an der Nordkirchener Straße hat der Werner SC mit zwei Turniersiegen bei vier Wettkämpfen in verschiedenen Altersklassen dominiert.

Am Sonntag folgte bei den D2-Junioren der zweite Sieg für den Gastgeber und bei den E1-Junioren schaffte auch der SV Herbern einen Turniersieg. Die Mini-Kicker spielten zudem ohne Wertung.

Dabei erfreut sich der Wettstreit, der in diesem Jahr an zwei Tagen in zu dem die Kinder oftmals auch verkleidet anreisen, großer Beliebtheit. Denn de Zeitplan ist so gebaut, dass alle Mannschaften nur kurze Wartenzeiten zwischen den Partien haben.

Die mehr erzielten Treffer bei gleichem Torverhältnis (beide plus fünf) entschied das Auftaktturnier zugunsten der D1-Junioren des Ausrichters TuS Ascheberg. Das Team des Gastgebers hatte genauso zwei Siege aus drei Partien wie der TuS Hiltrup II geholt. Nach zwei Erfolgen gegen Schlusslicht Herbern (5:1) und Hiltrup II (5:2). Der 6:0-Kantersieg der Hiltruper zum Abschluss gegen Herbern fiel um ein Tor zu niedrig aus, um den Turniersieg zu schaffen.

Mit dem 4:1-Sieg im letzten Spiel der anschließenden F1-Konkurrenz setzte sich Union Lüdinghausen noch am punktgleichen und ebenfalls ungeschlagenen SV Herbern vorbei (beide zehn Punkte). Im direkten Vergleich trennten sich beiden dominanten Teams 1:1. Der TuS Ascheberg wurde hier Dritter und der WSC-Nachwuchs blieb chancenlos und ohne Punkte.

Einen Werner Doppelsieg gab hingegen es bei den F2-Junioren, wo die dritte Mannschaft der SG Bockum-Hövel nicht erschien. Am Ende lag die „Zweite“ des Werner SC mit drei klaren Siegen und 16:1 Toren deutlich vorne. Gegen die eigene „Dritte“ gab es einen 5:0-Erfolg.

Der Werner SC feierte bei den E-2-Junioren anschließend seinen zweiten Turniersieg. Erst gab es zwei Siege in zwei Spielen in der Vorrunde und im Finale gegen den 1. FC Gievenbeck IV schließlich einen 4:2-Erfolg.

Ungeschlagen blieb am Sonntag die Ascheberger D2-Jugend und lag am Ende ein Punkt vor dem Zweitplatzierten SV Herbern. Im direkten Vergleich setzte sich Ascheberg gleich zu Beginn gegen den Ortsnachbarn mit 3:0 toren durch. Der Punkteverlust der Ascheberger gegen Ottmarsbocholt änderte nichts am Turniersieg.

Ungeschlagen blieb die E1-Jugend des SV Herbern bei ihrem Sieg. Nach dem 1:1 gegen Hiltrup zum Auftakt folgten zwei klaren Siege gegen Bockum-Hövel (5:0 nd Ascheberg (7:1).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare