Malte Gärtner ist der Blau-Gelbe des Jahres

Malte Gärtner (Mitte) wurde vom Leiter der Fußballabteilung, Tobias Trittschack (rechts), und dem Vereinsvorsitzenden Werner Heitmann als „Blau-Gelbe Person des Jahres“ ausgezeichnet.  Foto: privat

HERBERN - Seit mehr als zehn Jahren ist er beim SV Herbern durch sein ehrenamtliches Engagement nicht mehr wegzudenken. Und weil dem so ist, machte die Senioren-Fußballabteilung Malte Gärtner bei der internen Weihnachtsfeier zur „Blau-Gelben Person des Jahres“.

Als kleines Dankeschön bekam er von Fußball-Abteilungsleiter Tobias Trittschack und dem Vereinsvorsitzenden Werner Heitmann einen Präsentkorb und den Vereinsschal überreicht.

Als B-Juniorinnen-Trainer von Kathrin Bröcker angefragt, mischte Gärtner kurzeZeit später auch als Schiedsrichter im Verein mit. Zwischenzeitlich kümmerte er sich als Schiedsrichter-Obmann um die Nachwuchs-Unparteiischen , die den Verein seit einigen Jahren bereichern.

Ob fachliche Beratung oder der Fahrdienst zu den Spielen – auf Malte Gärtner war in dieser Hinsicht immer Verlass. Aktuell ist er Trainer der B-Juniorinnen, denen er in der vergangenen Saison zum Aufstieg in die Bezirksliga verhalf, und zeitgleich noch Co-Trainer der Frauen-Mannschaft.

Auch der DFB zeichnet ihn aus

Das besondere Engagement ist nun auch dem DFB zu Ohren gekommen. Malte Gärtner erhält für den Kreis Lüdinghausen in diesem Jahr den Ehrenamtspreis des Deutschen Fußball-Bundes und wird über Pfingsten an den offiziellen Feierlichkeiten in Hamburg teilnehmen.

Aus dem gesamten Kreis Lüdinghausen hatten die Vereine Ehrenamtliche aus ihren Reihen vorgeschlagen. Gärtner überzeugte am Ende den Kreisvorstand. - lel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare