B-Juniorinnen des SV Herbern sind Kreismeister

HERBERN - Großer Jubel bei den B-Juniorinnen des SV Herbern: Mit einem 3:3-Unentschieden holte sich der älteste weibliche Nachwuchs des SV Herbern den entscheidenden Punkt für die Meisterschaft in der Kreisliga A Unna/Hamm.

Damit krönten sie eine erfolgreiche Saison, denn sie blieben über Quali- und Meisterrunde ohne Niederlage und kassierten nur acht Gegentore in der gesamten Spielzeit. „Die Mädchen haben eine super Saison gespielt, wir sind sehr zufrieden“, sprach Trainerin Laura Brockmeier (links) auch ihrem Kollegen Malte Gärtner, mit dem sie gemeinsam die Mannschaft betreut, aus der Seele. Im Derby gegen Ascheberg machten es die Herberner Mädchen besonders spannend und erzielten erst kurz vor Schluss den Ausgleich durch Lara Krysiak.

„Das war eine sehr schwache Leistung von uns“, gab auch Brockmeier zu, dass sich die Mädchen bis zur Aufstiegsrunde noch erheblich steigern müssen, um den Traum von der Bezirksliga wahr zu machen. Die Aufsteigsrunde beginnt am 15. Juni, die vier Gegner, gegen die im Modus Jeder gegen Jeden gespielt wird, stehen noch nicht fest, da die Saison noch nicht beendet ist.

„Wir werden uns aber in den kommenden zwei Wochen intensiv vorbereiten“, stellte Brockmeier klar. - lel/Foto: Lenfers-Lücker

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare