FUSSBALL Der Bezirksliga-Aufsteiger erobert mit einem 6:1-Erfolg die Tabellenspitze

Traumstart für die Herberner B-Jugend

+
Einschwören auf die neue Liga: Die Herberner B-Junioren versammelten sich vor dem Anstoß gegen Neuenkirchen noch einmal im Kreis.

HERBERN -  Die B-Junioren des SV Herbern haben sich als Aufsteiger gleich an die Tabellenspitze der Bezirkliga gesetzt, die in der Landesliga spielende A-Jugend musste eine knappe Auftaktniederlage hinnehmen.

B-Junioren (Bezirksliga 1)

SV Herbern – Sus Neuenkirchen

6:1 (2:1). Auftakt nach Maß für den SV Herbern. Der Austeiger bezwingt den Gast mit einer Tor-Gala über 80 Minuten und steht nach dem ersten Spieltag an der Spitze der Tabelle.

In der ersten Hälfte startete der Gastgeber mit einem Offensivspektakel. Stefan Kruckenbaum erzielte bereits in der 3. Minute das 1:0. Die Truppe von Matthias Struhkamp legte keine 120 Sekunden später bereits das 2:0 nach (6.). Torschütze war Jannis Vertgewall. Danach flachte das Spiel ab. Einen Abwehrfehler von Herberns Fabio Funda nutzte Lennart Luecke in der 20. Minute zum Pausenstand von 2:1. Nach dem Gegentreffer blieben die Gastgeber torgefährlicher, ehe es in die Kabinen ging.

Auch in der zweite Halbzeit ließen die Tore nicht lange auf sich warten. Erneut traf Kruckenbaum sechs Minuten nach Wiederanpfiff. Bis zur 67. Minute entwickelten sich keine Torraumszenen mehr, bis Vertgewall mit seinem zweiten Treffer für den SVH alles klar machte. Neuenkirchen erholte sich nicht mehr von den Treffern. Kruckenbaum nutzte die nun offenstehende Abwehr der Gäste und erzielte noch zwei weitere Tore in der 71. und 78. Minute zum 6:1-Endstand.

Dass die Heberner B-Junioren damit in der Tabelle der Bezirksliga führen, ist für Trainer Matthias Struhkamp nur eine Momentaufnahme: „Wir sind natürlich glücklich über die drei Punkte und die sechs Tore“, meinte er. In der Vorbereitung setzte der Trainer seiner Mannschaft das Ziel Klassenerhalt mit 30 Punkten. Dem dürfte der SV Herbern auf dem langen Weg dorthin einen Schritt näher sein.

SV Herbern: Hoppe – Funda, J. Kruckenbaum, Bergmann (69. Eickholt), Vertgewall, Lachowicz (69. Höring), Ritz (58. Ruhmöller), Struhkamp, St. Kruckenbaum, Sobbe, Mors (51. Djami).

Tore: 1:0 (3:9 St. Kruckenbaum, 2:0 (6.) Vertgewall, 2:1 (20.) Luecke, 3:1 (46.) St. Kruckenbaum, 4:1 (67.) Vertgewall, 5:1 (71.) St. Kruckenbaum, 6:1 (78.) St. Kruckenbaum.

A-Junioren, Landesliga 1: VfB/Fichte Bielefeld – SV Herbern 2:1 (1:0). Die A-Junioren des SV Herbern verlieren knapp ihr erstes Saisonspiel. Angesichts der pessimistischen Haltung von Trainer Thomas Berndsen zum Auftakt der Landesliga erspielte sich die Mannschaft des SVH ein gutes und knappes Ergebnis.

Das 1:0 für den Gastgeber erzielte Ömer Özilce per Foulelfmeter in der Nachspielzeit der ersten Hälfte. In der zweiten Halbzeit konterten die Herberner A-Junioren in der 58. Minute ebenfalls per Foulelfmeter zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Der eingewechselte Abdul Özdogan sicherte den Gastgebern den Heimsieg in der 71. Minute. Der SVH konnte den Rückstand bis zum Abpfiff nicht mehr ausgleichen.

Der SV Herbern landet demnach zunächst auf dem achten Platz in der Landesliga.

SV Herbern: Mühlbrandt – Närdemann, Krieter (56. Böcker), Konieczny, Rave, Bentrup (75. Kruckenbaum), Höring, Krampe, Heidicker, Klossek, Bußkamp.

Tore: 1:0 (45.+1) Foulelfmeter Özilce, 1:1 (58.) Foulelfmeter Bußkamp, 2:1 (71.) Özdogan - nip

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare