Gurbet Spor kurz vor dem Aus

+
Gurbet Spor – hier mit Pawel Stromberger in der Hinrunde – wird wohl aus dem Fußballverband ausgeschlossen.

BERGKAMEN - Ausgerechnet im Jahr des 25-jährigen Jubiläums steht Gurbet Spor Bergkamen kurz vor dem Aus. Grund sind ausstehende Verbandsabgaben in Höhe eines niedrigen vierstelligen Betrages. Am vergangenen Montag lief die letzte Frist für den Verein ab.

„Es ist kein Geld eingegangen“, erklärte Dieter Ostertag, Justitiar beim Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW), am Dienstag auf WA-Anfrage. Er sagte weiter: „Ein Verbandsausschlussverfahren ist nun eingeleitet.“ Bereits am kommenden Freitag sei mit einer Entscheidung zu rechnen. Denn dann kommt das Präsidium zusammen.

„Ich sehe keine Möglichkeit mehr“

„Nach dem derzeitigen Stand sehe ich keine Möglichkeit mehr für Gurbet Spor, noch den Kopf aus der Schlinge zu ziehen“, so Dieter Ostertag weiter.

Der einstige Bezirksligist, der unter Spielertrainer Ahmet Karayildiz seine beste Zeit hatte, steht inzwischen ohne funktionierenden Vorstand und ohne Ansprechpartner da. Nach dem Abstieg aus der Kreisliga A in der vergangenen Saison belegte Gurbet Spor Bergkamen den siebten Platz in der Kreisliga B2 (UN/HAM), ehe der Kreis Unna/Hamm den Club sperrte und alle Partien abgesagt wurden. - awa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare