Werner Titelkämpfe bieten an vier Tagen Fußball total

+
Der SV Stockum geht als Titelverteidiger in die Werner Senioren-Stadtmeisterschaften am 22. Dezember.

WERNE -  Großes Lob gab es im Vorjahr für Eintracht Werne, die mit den 3. offenen Werner Stadtmeisterschaften im Hallenfußball in neue Dimensionen vorgestoßen waren. An vier Tagen spielten damals in 16 Turnieren 84 Mannschaften – und erstmals wurden die Mädchen dazu genommen.

Diesen Weg hat der Werner SC als Ausrichter der nächsten Titelkämpfe vom 19. bis 22. Dezember noch einmal getoppt. Nun wird an vier Tagen in 17 Turnieren mit bislang 89 Mannschaften gespielt – es kann noch sein, dass bei den Mädchen und den G-Junioren (Mini-Kicker) noch etwas dazu kommt.

Union Lüdinghausen neu im Seniorenfeld

„Der Plan steht zu 95 Prozent“, sagt WSC-Fußballchef Thomas Overmann, der am Wochenende mit seinen Vorstandskollegen aus dem Senioren- und Juniorenbereich den Feinschliff vorgenommen hat.

Zwei Neuerungen gibt es: Zum einen wird erstmals nach Futsal-Regeln und auf Handballtoren gespielt (siehe Infokasten) und zum anderen ermitteln erstmals auch Frauenteams einen Stadtmeister. Hier spielen am Montag, 22. Dezember, neben den Gastgeber Werner SC auch der Bezirksligist SV Herbern sowie der SV Südkirchen, TuS Ascheberg und Hammer SpVg II mit.

Das Hauptfeld der Senioren wird in diesem Jahr mit acht Mannschaften gefüllt. Erstmals ist Union Lüdinghausen mit dabei und versucht mit sechs anderen Teams – darunter zwei Qualifikanten aus dem Feld der Reservemannschaften – den Nachfolger von Titelträger SV Stockum zu suchen.

Absagen gab es vom Landesligisten SV Herbern, vom Betzirksligisten TuS Ascheberg und von Davaria Davensberg. Als auswärtige Vereine sind der SuS Rünthe und SV Südkirchen neben dem Werner SC als höchstklassiger Vertreter und Eintracht Werne dabei.

Das Programm wird am Sonntag, 21. Dezember, in die Länge gezogen, da nach den Halbfinals auch die Plätze sieben, fünf und drei vor dem Endspiel ab 20.40 Uhr ausgespielt werden.

Bei den A-Junioren ist mit dem erstmals teilnehmenden Landesligisten SV Herbern ein klarer Favorit zu benennen – und auch im Feld der Reserveteams ist mit der Herberner „Dritten“ erstmals ein Seniorenteam der Blau-Gelben dabei.

Erstmals finden die Stadtmeisterschaften auch vor Weihnachten statt – denn die Feiertage und Neujahr liegen in diesem Jahr ungünstig für eine Mehrtages-Veranstaltung. „Alle haben es begrüßt, dass wir die Titelkämpfe vorgezogen haben“, erklärt Overmann. Und auch für den Verein sei es wichtig, dass „wir den Dienstag haben, um ganz in Ruhe vor Weihnachten die Halle aufzuräumen und diese besenrein übergeben zu können.“ - fraz

Der Zeitplan und die Teilnehmer

Vom 19. bis 22. Dezember 2014 in der Linderthalle – Ausrichter: Werner SC

Freitag, 19. Dezember

16 bis 17.20 Uhr: Ü60-Altherren mit Werner SC, SV Südkirchen, BSG Bergkamen, Eintracht Werne (jeder gegen jeden)

17.30 bis 18.50 Uhr: Ü50-Altherren mit Werner SC, BSG Bergkamen, Eintracht Werne, PSV Bork (jeder gegen jeden)

19.15 bis 21.15 Uhr: A -Jugend mit Werner SC, SV Herbern, Eintracht Werne, TuS Ascheberg, JSG Südkirchen/Capelle (jeder gegen jeden)

Samstag, 20. Dezember

9 bis 11 Uhr: C-Jugend mit Werner SC, SV Herbern, Eintracht Werne, Werner SC II, JSG Südkirchen/Capelle (jeder gegen jeden)

11.30 bis 13.30 Uhr: G-Jugend mit Werner SC, Werner SC II, Eintracht Werne, SV Stockum

(jeder gegen jeden)

14 bis 16 Uhr: D-Jugend mit Werner SC, Werner SC II, Eintracht Werne, SV Herbern,

FC Nordkirchen (jeder gegen jeden)

16.30 bis 20 Uhr: Senioren-Reservemannschaften mit Werner SC II, SV Herbern III, SV Stockum II, Eintracht Werne II, SV Südkirchen II, SuS Rünthe II (jeder gegen jeden)

Sonntag, 21. Dezember

9 bis 11.30 Uhr: E-Jugend mit Werner SC,

Werner SC II, Eintracht Werne, SV Stockum, Eintracht Werne II, SV Herbern (jeder gegen jeden)

11.45 bis 13.45 Uhr: D-Mädchen mit Werner SC, SV Herbern, JSG Südkirchen/Capelle, Hammer SpVg, Werner SC II (jeder gegen jeden)

14 bis 16 Uhr: B-Jugend mit Werner SC, SV Herbern, Eintracht Werne, GS Cappenberg, SV Herbern II (jeder gegen jeden)

16.30 bis 21 Uhr: Seniorenteams

Vorrunde, Gruppe A: Union Lüdinghausen, Eintracht Werne, SV Südkirchen, Qualifikant 1 aus dem Reservefeld

Vorrunde, Gruppe A: Werner SC, SuS Rünthe, SV Stockum, Qualifikant 2 aus dem Reservefeld

Halbfinale (ab 19.30 Uhr)

Endspiel (20.40 Uhr)

Montag, 22. Dezember

9 bis 12.10 Uhr: F-Junioren mit Werner SC,

Werner SC II, Werner SC III, Eintracht Werne,

SV Stockum, SV Herbern II, SuS Rünthe (jeder gegen jeden)

12.25 bis 13.25 Uhr: E-Mädchen mit Werner SC, RW Ahlen, SV Drensteinfurt, Hammer SpVg (jeder gegen jeden)

13.45 bis 15.15 Uhr: C-Mädchen mit Werner SC, Hammer SpVg, Union Lüdinghausen (jeder gegen jeden)

15.30 bis 19.30 Uhr: B-Mädchen mit Werner SC, SV Herbern, JSG Südkirchen/Capelle,

TuS Ascheberg, Hammer SpVg (jeder gegen jeden)

15.30 bis 19.30 Uhr: Damen mit Werner SC,

SV Südkirchen, SV Herbern, TuS Ascheberg, Hammer SpVg II (jeder gegen jeden)

19.45 bis 21.15 Uhr: Ü40-Altherren mit Werner SC, Eintracht Werne, SuS Rünthe, SSV Hamm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare