Hessfeld setzt erstes Ausrufezeichen bei Eintracht

+
Manfrey Hessfeld (rechts) erzielte bei seinem Debüt gleich vier Tore.

Werne - Bei einem als ambitioniert angekündigten B-Ligisten fuhr Eintracht Werne im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Jörg Fiebig einen Kantesieg ein.

Testspiel: SG Massen II – Eintracht Werne 0:6 (0:2). Spieler des Tages war dabei Neuzugang Manfrey Hessfeld. Der 25-jährige Angreifer, der seinem Trainer vom TuS Lohauserholz II nach Werne folgte, erzielte vier der sechs Treffer. Zudem holte vor dem fünften Treffer durch den verwandelten Strafstoß von Mario Martinovic noch den Elfmeter heraus.

„Das war schon okay. Wir haben noch zwei, drei Chancen ausgelassen und drei, vier zugelassen“, sagte Fiebig. Bis zur Halbzeit leistete der Gastgeber noch Gegenwerh, ab dem 4:0 ließ der Gastgeber nach. Das schönste Tor des Spiels erzielte Reserve-Spieler Patrick Künne – er half aus, da noch einige Akteure im Urlaub sind – mit einem Schuss in den Winkel.

Das nächste Spiel steht am kommenden Sonntag ab 17 Uhr bei Turnier des SVF Herringen mit der Partie gegen den Bezirksligisten SG Bockum-Hövel an – und da erwartet Fiebig einen dicken Brocken.

Eintracht: Linke – Schyanol, Obrenovic, Pra, Scharein (60. Zengin), Hasanbegovic (60. Seifert), Müller (60, Thörner), Marko Martinovic, Künne, Hessfeld, Mario Martinovic

Tore: 0:1 (20.), 0:2 (30.), 0:3 (55.) alle Hessfeld, 0:4 (75.) Foulelfmeter Mario Martinovic, 0:5 (80.) Hessfeld, 0:6 (87.) Künne

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare