Champions-League-Qualispiel wird nach Kiew verlegt

Marvin Pourie

WERNE - Der europäische Fußballverband UEFA hat am Mittwoch entschieden, dass die Drittrunden-Qualifikationsspiel in der Champions League zwischen dem FC Dnipro und dem FC Kopenhagen mit dem Werner Fußballprofi Marvin Pourie nach Kiew verlegt wird.

Der 23-Jährige wird mit seinem Verein am Mittwoch, 30. Juli, ab 18 Uhr in der ukrainischen Hauptstadt auf den südost-ukrainischen Klub Dnipropetrovsk treffen.

Wegen der anhaltenden Krise in der Ukraine hatte der dänische Fußball-Erstligist FC Kopenhagen bei der Uefa offiziell um die örtliche Verlegung des Qualifikationsspiels zur Champions League bei Dnipro Dnipropetrowsk gebeten.

Statt die Reisen in die Ostukraine anzutreten, hat die UEFA beschlossen, das Spiel nun 400 Kilometer weiter westlich austrage zu lassen.

„Wir freuen uns, dass die UEFA unseren Argumenten gefolgt ist, die gegen das Spiel spielen in Dnipropetrovsk sprachen. Das Spiel in Kiew ist eine praktikable Option, weil auch unsere Versicherung das abdeckt. Zudem ist es uns möglicht, direkt nach Kiew zu fliegen“, wird der FCK-Vereinschef Anders Hørsholt auf der Vereinsseite zitiert. - red

Lesen Sie zu diesem Thema auch:

Kein Traumlos für Pourie-Klub Kopenhagen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare