Aufstieg im Blick, Mallorca im Kopf

+
Wethmar oder der Werner SC spielen in der Aufstiegsrunde – eine Mannscahftsfahrt dafür verschieben muss keiner.

Werne - Wer trifft auf wen am Donnerstag nächster Woche in der ersten Runde um den Aufstieg in die Fußball-Landesliga? Der Zweite der Bezirksliga-Staffel 7 auf den Vizemeister der Staffel 8 – das steht fest.

Die Favoriten: Westfalia Rhynern II (7) und Westfalia Wethmar (8). Die Konstellation in beiden Staffeln ist ähnlich.

Die Oberliga-Reserve aus Hamm liegt fünf Punkte hinter Meister Bad Westernkotten und hat zwei Zähler Vorsprung auf den TuS Germania Lohauserholz. In der Parallelgruppe belegt Wethmar hinter Meister Kemminghausen Rang zwei mit einem Punkt vor dem Werner SC. Rhynern II hat am Sonntag gegen den SV Lippstadt II ebenso eine eher lösbare Heimaufgabe wie Westfalia Wethmar mit dem SuS Kaiserau. Die Verfolger müssen auswärts ran: Lohauserholz beim Absteiger SpVg Bönen, der WSC beim zuletzt stark aufspielenden FC TuRa Bergkamen.

„Allzu große Hoffnungen haben wir nicht. Da wir zwei Punkte weniger auf dem Konto haben als die Rhyneraner, sehe ich uns nur als Außenseiter“, sagt Michael Scheffler, Trainer in Lohauserholz. „Lippstadt dürfen wir sicher nicht unterschätzen. Aber meine Jungs brennen und wollen ihre gute Saison mit dem zweiten Platz krönen“, sagt Rhynerns Trainer Thomas Schneider.

Offensichtlich haben die beiden betroffenen Teams aus der Staffel 7 so recht mit dieser Situation gar nicht gerechnet. Denn beide Mannschaften fliegen am kommenden Montag – wie so viele, viele Mannschaften aus der Umgebung – zum Abschluss nach Mallorca. Eine wird die Tour vorzeitig beenden müssen.

„Das ist echt eine verrückte Geschichte. Denn in all den Jahren, die ich jetzt in Rhynern bin, ist es das erste Mal, dass es die Mannschaft hinbekommen hat, nach Mallorca zu fliegen. Und jetzt steht möglicherweise diese Partie an. Aber ich kann und will den Jungs diese Reise nicht nehmen“, sagt Schneider, und: „Aber wenn wir wirklich Zweiter werden und am Donnerstag spielen müssen, dann werden alle Jungs auch wieder da sein.“ Ursprünglich wollte das Team erst am Freitag heimfliegen.

„Natürlich haben wir für denn Fall der Fälle bereits Plan B ausgearbeitet und würden dann schon am Mittwoch zurückfliegen“, sagt sein Kollege Scheffler. Bleibt die Frage, wie diszipliniert dem Aufstiegsspiel entgegen gefeiert wird.

Diese Sorgen haben die Trainer der beiden Kandidaten aus der Staffel 8 nicht. „Ursprünglich war mal Mallorca angedacht, aber das hat sich zerschlagen, weil jetzt einige Abgänge da sind und auch beruflich viele Spieler nicht können“, sagt Kurtulus Öztürk, Trainer des Werner SC. Geplant ist eine Tour für den Juli. „Wohin, das wollen die Jungs am Donnerstag oder Freitag noch besprechen“, weiß Öztürk.

Für die Spieler des TuS Westfalia Wethmar geht es nach Saisonschluss auch nach Mallorca – aber erst später. In weiser Voraussicht hatte die Mannschaft die Tour auf einen späteren Zeitpunkt gelegt. Abflug ist am 25. Juni. Da wäre es nur eng geworden, wenn der Spielplan tatsächlich noch einen dritte Runde eingefordert hätte. So aber ist spätestens am 21. Juni Schluss.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare