Derby FCN gegen Werner SC ist ein Verfolgerduell

+
Mittelfeldregisseur Marc Schwerbrock (rechts) trifft nach seinem Wechsel zum FC Nordkirchen am Samstag erstmals auf seinen Ex-Verein Werner SC.

Werne - Mit dem Heimerfolg über das Schlusslicht FC TuRa Bergkamen sieht die Lage beim Bezirksligisten Werner SC gleich viel freundlicher aus. Statt von der Sieglos-Serie mit fünf Spielen sprechen die Werner inzwischen viel lieber davon, dass sie bisher in sieben Spielen nur einmal verloren haben.

Bezirksliga (8)

FC Nordkirchen – Werner SC

Die Situation: Gleichwohl trat der WSC mit vier Unentschieden in Serie lange Zeit auf der Stelle. Nun folgt – bereits am Samstag – das Verfolgerduell am Schloss zwischen dem Sechsten (FCN, elf Punkte) und dem Siebten (WSC, zehn Punkte) – für Nordkirchen sogar mit der Chance auf Platz drei.

Die Vergleiche zwischen den beiden Altkreis-Rivalen waren in den vergangenen Jahren selten schön anzusehen, aber immer sehr intensiv und umkämpft. Wegen des Samstag-Termins verlegte WSC-Trainer Kurtulus Öztürk das Abschlusstraining auf Donerstag.

Personelle Lage: Angreifer Daniel Durkalic fällt beim Sport Club mit einer Muskelverletzung aus, ansonsten ist der Kader komplett. Bei den Nordkirchenern wird Tobias Temmann nach der Gelb-Roten Karte aus dem Pokalspiel bei BW Aasee fehlen.

Ergebnisse: Der FCN verlor unter der Woche im Pokal überraschend deutlich mit 0:5 bei BW Aasee. Trainer Ueding schonte dabei Freddy Nolte, Jonas Wilde und Jonas Torlop. Außerdem war Marc Schwerbrock nicht dabei. Er wird gegen seinen Ex-Verein wieder am Ball sein. „Auch wir haben im Pokal schlechte Erfahrungen gemacht“, erinnert Öztürk sich an das Aus gegen B-Ligist Mauritz und nimmt das FCN-Ergebnis vom Dienstag nicht als Maßstab.

In der Liga ist Nordkirchen seit dem 23. August ohne Niederlage, spielte zuletzt in Ascheberg 0:0. Die Werner setzten sich gegen Schlusslicht TuRa Bergkamen mit 3:0 durch.

Anstoß: Samstag, 16.30 Uhr, am Schloss

Begrenzte Parkmöglichkeiten

Hinweis: Am 3. und 4. Oktober ist die Nordkirchener Ortsmitte wegen des Herbstfestes für den Autoverkehr gesperrt. Wegen der Beliebtheit der Veranstaltung werden auch Parkmöglichkeiten am Schloss begrenzt sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare