Werner SC liefert sich ein „Verfolgerduell“

+
Joel Simon (links) in einem Duell mit Hannibal-Regisseur Noureddien El Yahyaoui.

Werne - Auch wenn der Dritte der Bezirksliga (8), der Werner SC auf den Vierten TuS Hannibal trifft, fällt es schwer von einem Verfolgerduell zu sprechen. Zu groß ist der Abstand auf das Spitzenduo. Der Werner SC ist aus dem Hinspiel gewarnt.

Vom Tabellenbild her ist es auf den ersten Blick ein Verfolgerduell, wenn der Dritte den Vierten empfängt. Allerdings liegen der WSC (27 Punkte) und seine Gäste (24) recht weit abgeschlagen hinter Tabellenführer VfL Senden (40) sowie dessen Verfolger FC Overberge (35), der an diesem Wochenende in der 15er-Liga spielfrei hat. „Es wird schon eine Herausforderung sein, den dritten Platz zu halten. Deshalb ist am Sonntag ein Dreier Pflicht“, sagt WSC-Trainer Kurtulus Öztürk.

Im Hinspiel kassierten die Werner mit 1:4 die erste von bisher lediglich zwei Niederlagen in der Liga. Der Unterschied zu den beiden Spitzenteams: Während Senden und Overberge in acht Heimspielen acht Siege holten, liegt der Sport Club in dieser Statistik nur auf Rang sechs (drei Siege, drei Unentschieden, eine Niederlage) – und empfängt nun die drittbeste Auswärtsmannschaft.

Personelle Lage: Bei den Gastgebern fehlt weiterhin Sechser Joel Simon. Die Knöchelverletzung aus dem Overberge-Spiel im Dezember ist noch nicht ganz ausgeheilt. Ansonsten ist nur noch Janis Leenders (Studium) am Sonntag nicht im Aufgebot.

Taktik: Öztürk tendiert zu einer Dreier-Abwehr (Seifert, Giffey, Zilligen), einem Sechser (Klossek) und zwei hoch stehenden Außen (Rohlmann links, Durkalic rechts) sowie zwei Achtern und zwei Angreifern. „Die Dreierkette tut uns eigentlich ganz gut, unterstreicht unsere läuferischen Stärken. Und das Gute ist: Wenn es nicht laufen sollte, können wir schnell wieder wechseln.“

Ergebnisse: Hannibal kam bei seiner Generalprobe gegen B-Ligist K.F. Sharri Dortmund nur zu einem 2:2 und gewann von seinen Testspielen nur eines – mit 3:2 bei BW Alstedde.

Auch der Werner SC verpatzte seine Generalprobe mit 2:3 gegen Bockum-Hövel, blieb aber zuvor gegen ausnahmslos gleich- oder höherklassige Gegner ungeschlagen – zum Beispiel beim 2:2 gegen den Westfalenligisten Westfalia Wickede.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, im Lindert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare