Großer Konkurrenzkampf beim Werner SC

Die Neuzugänge beim Bezirksligisten Werner SC mit (oben von links): Trainer Kurtulus Öztürk, Erkan Baslarli, Christof Zilligen, Daniel Rafalski, Fußballchef Thomas Overmann, unten von links: Cem Bozkurt, Yasin Yilmaz, Baran Günes, Marvin Stöver und Marco Konieczny. Es fehlen Marvin Bruland und Dennis Klossek. - Foto: Zöllner

Werne -  Zweimal in Folge Dritter ist der Bezirksligist Werner SC Dritter geworden. Das Team hat sich in der Staffel 8 in der Spitzengruppe etabliert.

„Wenn wir daran anknüpfen könnten, wären wir zufrieden“, sagt Trainer Kurtus Öztürk, der in seine vierte Saison beim Sport Club geht.

Das sagte der Ex-Profi am Donnerstagabend am Rande des offiziellen Trainingsauftaktes, wobei sein Team bereits am Dienstag in die Vorbereitung eingestiegen ist.

Und Öztürk ist sich sicher, dass „wir von der Qualität her stärker sind als im Vorjahr. Aber es ist ungewiss, ob dass für eine gleich gute Platzierung reicht“, erklärt der 35-Jährige, denn: „Die Liga ist qualitativ deutlich besser geworden. Wethmar, Brambauer als Landesliga-Absteiger, Nordkirchen und Senden haben kräftig zugelegt.“

Auch beim Werner SC stehen einige Änderungen im Kader an. Zehn neue Spieler haben sich dem WSC angeschlossen, im Laufe der vergangenen Saison und an deren haben neun Akteure den Kader verlassen.

Mit Erkan Baslarli kommt ein Landesliga-Torjäger von der Hammer SpVg II und auch der Herberner Marvin Bruland war lange Jahre Leistungsträger beim SVH in der Landes- und auch Westfalenliga, ehe er in der vergangenen Saison hauptsächlich in der Reserve spielte.

Vor dort kommt auch Christof Zilligen, zudem mit Dennis Klossek und Marco Konieczny zwei gut ausgebildete Akteure aus der Landesliga-A-Jugend der Blau-Gelben.

Mit Cem Bozkurt, Marvin Stöver wechseln zwei weitere Jugendspieler aus dem Landesliga-Team der Hammer SpVg in dieser Altersklasse und Baran Günes und Yasin Yilmaz, die vom Bezirksliga-Absteiger SuS Oberaden kommen, sind ebenfalls sehr jung.

28 bis 29 Spieler umfasst der Kader zunächst, wobei Verteidiger Leon Heese erst in zwei Wochen wegen seines Studiums eingreifen wird. „Es wird zwei bis drei Spieler geben, die in die zweite Mannschaft gehen werden“, wird Öztürk seinen Kader reduzieren.

Der ist dann aber immer noch groß genug, den Konkurrenzkampf um die Stammplätze kräftig anzuheizen. „Wir sind jetzt auf allen Positionen doppelt oder sogar dreifach besetzt“, freut sich Öztürk.

Damit gehe auch eine höhere taktische Flexibilität einher. „Wir können mit Dreier- oder Viererkette spielen, vielleicht spielen wir auch ein 4-1-4-1“, sagt der Trainer.

Die taktische Ausrichtung richtet sich dabei nicht nach dem Gegner, sondern nach den Fähigkeiten und Vorlieben der Spieler. „Wichtig dafür ist eine gewisse Disziplin. Und ich etwa erwarte auch von den defensiven Außenspielern einen gewissen Zug zum Tor“, erklärt Öztürk.

Er glaubt, dass durch die Neuen nicht nur auf den einzelnen Positionen mehr Qualität dazu kommt, „sondern sie uns auch charakterlich weiterhelfen“.

Trainingslager im Sauerland

Um das Kennenlernen zu fördern, steht vom 17. bis 19. Juli im sauerländischen Niedersfeld eine dreitägiges Trainingslager an. „Wir werden da intensiv Spielformen und an der taktischen Ausrichtung arbeiten, aber alles mit Ball. Auch für die Teamarbeit und das Kennenlernen ist das wichtig“, erklärt Öztürk.

Auf dem Rückweg aus dem Sauerland steht noch ein Testspiel beim Westfalenligisten Holzwickeder SC an (15 Uhr). „Das ist der Kracher in der Vorbereitung und eine abschließende Belastung für die Spieler“, sagt der 35-Jährige.

Der erste Test steht am Sonntag daheim ab 15 Uhr gegen den A-Kreisligisten SVF Herringen an, im Rahmen des eigenen Jubiläumsturniers geht es gegen TSC und VfL Kamen und Langschede – nach den Partien gegen die ambitionierten Gegner zwei Wochen vor Meisterschaftsstart weiß Öztürk dann genauer, wo sein Team steht.

Zugänge

Baran Günes, Yasin Yilmaz (beide SuS Oberaden), Marvin Bruland, Christof Zilligen, Dennis Klossek, Marco Konieczny (alle SV Herbern), Daniel Rafalski (SuS Rünthe), Erkan Baslarli (Hammer SpVg II), Cem Bozkurt, Marvin Stöver (beide Jugend Hammer SpVg)

Abgänge

Kai Wintjes, Marius Nowak (beide Werner SC II), Dominik Kozlik, Necati Bacak (beide SV Stockum), Marc Schwerbrock (FC Nordkirchen), Chuck Germino (TuS Hannibal), Özkan Saka (Ziel unbekannt), Bastian Schöpper (hört auf), Enes Akyüz (TSC Hamm)

Trainer: Kurtulus Öztürk (4. Jahr)

Testspiele

12. Juli: SVF Herringen (d), 15 Uhr

19. Juli: Holzwickeder SC (a), 15

26. Juli: noch offen

Jubiläumsturnier des WSC:

Vorrundenspiele gegen den TSC Kamen (30. Juli, 18 Uhr), VfL Kamen (1. August, 18 Uhr) und SV Langschede (3.8.,, 19.45 Uhr)

Halbfinale: 6. August

Finalspiele: 8. August

Kreispokal (MS/WAF)

SV Mauritz – Werner SC

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare