Irgendwas zwischen Platz sechs und 13

Michael Pannicke will mit seinem SuS Oberaden am Sonntag wieder antreten.

BERGKAMEN - Bei den drei Bergkamener Berzirksligisten ist sechs Spieltage vor Saisonende alles geklärt. Für den FC Overberge und den FC TuRa geht es nur noch um den Abschlussrang zwischen Platz sechs und 13. Der SuS Oberaden steht zudem bereits als Absteiger fest.

SuS Oberaden – TuS Hannibal

Die Situation: Nachdem das bereits als Absteiger feststehende Schlusslicht letzte Woche kampflos die Punkte an den Aufstiegsaspiranten aus Kemminghausen abgeben musste (WA berichtete), hat SuS-Trainer Michael Pannicke unter der Woche bereits angekündigt, am Sonntag gegen den TuS Hannibal wieder eine Mannschaft zu stellen.

„Wir wollen uns noch vernünftig verabschieden aus der Liga. So etwas wie letzte Woche wird es nicht mehr geben“, sagte Pannicke. Doch mit dem TuS Hannibal trifft Oberaden auf den Tabellenvierten – und ist natürlich krasser Außenseiter. „Schauen wir, was am Sonntag passiert. Wir werden mit Mann und Maus verteidigen. Ich habe noch nicht abgeschrieben, dass wir noch ein paar Punkte holen“, erklärte Michael Pannicke.

Personelle Lage: Fabian Holtze und Tino Köhler sind weiterhin verletzt, zudem weilt Andres Triller im Urlaub. Ein Fragezeichen steht noch hinter Cengiz Kaz.

Ergebnisse: Da der SuS Oberaden beim VfL Kemminghausen nicht antrat, wurde das Spiel mit 2:0-Toren für die Dortmunder gewertet. Hannibal trennte sich mit einem 1:1 vom FC Nordkirchen.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Römerbergstadion

SV Langschede – FC Overberge

Die Situation: Mit einer Notelf trat der FC Overberge am Sonntag gegen den Tabellendritten aus Wethmar an, am Ende freute sich FCO-Trainer André Kracker über einen Punktgewinn trotz 86-minütiger Unterzahl. Mit Langschede trifft der Tabellen-zwölfte jetzt auf eine Mannschaft aus dem Mittelfeld, die an einem guten Tag jeden Gegner schlagen kann und nur vier Zähler mehr gesammelt hat. „Wir durften uns zuletzt auch bei unserem Schlussmann Tim Pelka bedanken. Trotzdem haben wir gut dagegen gehalten, dass müssen wir am Sonntag jetzt genauso tun“, sagte Kracker. Mit einem Punkt in der Ruhrkampfbahn wäre der Trainer schon zufrieden.

Personelle Lage: Dennis Morch (Kreuzbandriss), Jörg Plattfaut (Kahnbeinbruch), Sercan Engin (Beruf) fallen neben den gesperrten Lukas und Moritz Manka sowie Steven Schnura aus, der bis einschließlich 25. Mai zuschauen muss. Fraglich ist der Einsatz von Keeper Tim Pelka.

Ergebnisse: Langschede gewann zuletzt mit 2:1 beim VfL Senden. Overberge stellte Westfalia Wethmar mit einem 1:1 ein Bein.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Ruhrkampfbahn Langschede

SC Dorstfeld – TuRa Bergkamen

Die Situation: Obwohl im Derby gegen Kaiserau der FC TuRa den Sieg vergab, freute sich Trainer Tobias Jahncke über eine weitere solide Leistung seines Teams. „Wir haben recht gut gespielt und wenig zugelassen. Am Ende hat ein wenig der letzte Wille gefehlt“, sagte Jahncke. Dorstfeld hingegen bekam am Sonntag beim Spitzenreiter in Werne eine deftige 2:6-Abreibung. Trotzdem sieht Jahncke die Partie nicht als Selbstläufer. „Das wird eine schwere Aufgabe. Wir müssen es wieder schaffen, über 90 Minuten eine konstant gute Leistung abzurufen“, erklärte der Trainer.

Personelle Lage: Ufuk Türkkan und Emre Gül fallen mit Schulterverletzungen aus, zudem ist Standby-Kicker Matthias Freyermuth am Sonntag nicht dabei. Nabil Kleit ist nach seiner Gelb-Roten Karte gesperrt.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr Sportplatz Bummelberg - sep

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare