Nichtangriffs-Pakt bei TuRa? Oberaden empfängt Spitzenreiter

TuRas Emgin Duman (vorne links) muss am Sonntag noch einmal zuschauen.

BERGKAMEN - Mit dem SuS Oberaden und dem FC TuRa befinden sich zwei Bergkamener Bezirksligisten in akuter Abstiegsgefahr, während der FC Overberge mit einem weiteren Sieg sich wohl frühzeitig vieler Sorgen entledigen würde.

Bezirksliga 8: FC TuRa Bergkamen – TuS Ascheberg

Die Situation: Am Sonntag empfängt der FC TuRa den TuS Ascheberg. Der Tabellenzehnte hat den Siebten zu Gast. Für beide Mannschaften wäre ein Sieg wichtig, um sich ein etwas beruhigenderes Polster zu den Abstiegsrängen zu verschaffen. Die Gäste könnten im Optimalfall den Abstand zu den Abstiegsrängen auf zwölf Punkte ausbauen.

Dabei vermutet TuRa-Coach Andreas Bolst, dass die konterstarken Gäste die Rolle der Spielgestaltung ihren Gastgebern überlassen. „Und wir selbst sind nach drei Niederlagen in Folge nicht in der Position, dass wir vor Selbstbewusstsein strotzen. Ich erwarte einen Nichtangiffs-Pakt“, sagt Bolst. „Ich rechne mit einen hochmotivierten Gegner, aber wir fahren mit viel Selbstvertrauen nach Bergkamen und sind mit Sicherheit nicht chancenlos“, gibt sich TuS-Coach Holger Möllers zuversichtlich. Im Hinspiel triumphierte TuRa mit 2:1 in Ascheberg. „Da haben wir ja auch noch was gutzumachen“, so Möllers weiter. Mit TuRaner hoffen, mit drei Punkten an ihren Gästen vorbei ziehen zu können.

Personelle Situation: „Neben den Langzeitausfällen Eike Schöpe, Dimitri Winkenstern und Vincent Sabe steht noch ein Fragezeichen hinter Andreas Kahlkopf, ansonsten habe ich alle Mann an Bord“, sagte der TuS- Trainer zur personellen Situation.

FCO will den Abstand nach unten ausbauen

Beim Gastgeber fallen neben den Langzeitverletzten Gider, Torka und Ehlenberger auch die gesperrten Engin Duman und Krucinski aus. Auch Ünal Mert fehlt (Nierensteine). Aus der Reserve kommen Christian Freyermuth und Daniel Berndt dazu.

Ergebnisse: Die Hausherren verloren in der Vorwoche 0:3 in Wethmar, wobei Bolst dennoch mit der Leistung zufrieden war. Ascheberg siegte zuletzt 2:0 gegen Oberaden.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Nordbergstadion

FC Overberge – U. Lüdinghausen

Die Situation: Nach dem jüngsten 3:1-Sieg in Nordkirchen möchte der FC Overberge am Sonntag nachlegen und die nächsten drei wichtigen Punkte einfahren. Damit würde sich das derzeit neun Zähler betragende Polster auf die Abstiegsränge weiter vergrößern.

Doch personell geht die Mannschaft von Daniel Frieg am Stock, vor allem in der Abwehr sieht es schlecht aus. „Die personelle Situation ist katastrophal bei uns.“, ärgert sich Frieg. Doch dieses Gefühl kennt der Übungsleiter in dieser Saison zu genüge, sodass es auch am Sonntag eine Lösung geben wird.

Mit Lüdinghausen trifft das Team auf einen Abstiegskandidaten, der um jeden Punkt kämpft. „Wir müssen alles rausholen. Lüdinghausen wird alles versuchen, die benötigen jeden Punkt“, weiß Frieg.

Personelle Lage: Neben den Langzeitverletzten Tim Eckelt, Moritz Manka, Alex Gümüser und Dennis Morch fehlen am Sonntag noch Christian Tobio Lemos nach seinem Platzverweis und Matthias Göke (Urlaub).

Ergebnisse: Overberge siegte mit 3:1 beim FC Nordkirchen. Union Lüdinghausen gewann zuletzt überraschend deutlich gegen Alemannia Scharnhorst mit 4:0.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Platz an der Hansastraße.

SuS Oberaden – SC Husen-Kurl

Die Situation: Keine leichte Aufgabe wartet am Sonntag auf Neu-Trainer Bernd Schawohl und seine Mannschaft. Mit Husen-Kurl gastiert der Tabellenführer am Römerberg. Trotz der schwierigen Ausgangs-Situation, wird der SuS sich nicht schon vor Spielbeginn geschlagen geben.

„Egal, welcher Gegner jetzt kommt. Wir müssen auf uns schauen und 90 Minuten kämpfen, vielleicht ist am Sonntag ja eine kleine Überraschung drin“, sagt Bernd Schawohl. Doch personell sieht es noch schlechter als zuletzt aus, so dass Schawohl keinen richtigen Stürmer mehr hat. „Ich hoffe, das Benny Weihrich und André Schmidt in den nächsten Wochen zurückehren werden und uns mehr Durchschlagskraft verleihen“, sagt Schawohl.

Personelle Lage: Neben Weihrich und Schmidt fehlen nach ihren Platzverweisen Cagatay Kaya und Jonas Hülsmann, zudem ist Yasin Yilmaz mit der Schule unterwegs.

Ergebnisse: Oberaden unterlag beim TuS Ascheberg mit 2:0. Husen-Kurl musste eine 0:1-Niederlage gegen SV Langschede hinnehmen.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Römerbergstadion - sep/luw

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare