FC TuRa bleibt ohne Punkt – FCN und Ascheberg siegen – Overberge legt in Lünen nach

Damian Manka (links) vergab für den FC TuRa Bergkamen die Riesenchance zur Führung – und verlor mit seinem Team am Ende wieder deutlich. - Foto: Wagner

Bergkamen - Auch nach dem elften Saisonspiel bleibt der FC TuRa weiter ohne Punktgewinn. Siegreich waren hingen der TuS Ascheberg und FC Nordkirchen. Am Samstagabend spielt der Tabellenzweite FC Overberge beim Kellerkind Lünen.

Bezirksliga 8: FC TuRa Bergkamen – TSC Eintracht Dortmund 0:4 (0:2). „In den ersten 30 Minuten machen wir zwei Chancen nicht rein. Dann erlauben wir uns einen individuelle Fehler und Laufen der Musik wieder hinterher. Nach dem 0:2 war die Messe dann gelesen“, fasste TuRa-Trainer Sascha Siegner den Heimauftritt seines Team am Freitagabend gegen den TSC Eintracht aus Dortmund zusammen.

Und er schob ein fatalistisches „was schief gehen kann geht schief bei uns“ hinterher. Dennoch gibt sich das abgeschlagene Schlusslicht nicht auf.

Die Anfangsphase gestalteten die Gastgeber durchaus ausgeglichen. So war Mark Ellerkmanns Hereingabe ein bisschen zu langsam, so dass ein TSC-Verteidiger noch so eben vor der einschussbereiten und freistehenden Manka klärte. Und als Manka alleine durch war, scheiterte er an Eintracht-Keeper von der Ecken. Aber auch Neul für die Gäste scheiterte in einer 1:1-Situation an Keeper Christopher Kurpanik, der den erkrankten Stammkeeper Treppe ersetzte. Das 0:1 fiel, als Innenverteidiger Maik Torka am Ball vorbei köpfte und Tobias Podubrinn frei zum Schuss kam (18.). Wenig später legte Marc Neul aus zehn Metern das 0:2 nach Vorarbeit von Cetinkaya nach (25.).

Nach der Pause versuchte TuRa zurückzukommen. Doch der Weitschuss von Celiktas verfehlte das Tor knapp (53.). Nachdem Dühlmanns Freistoß Kurpanik zur Ecke abwehrte (62.), zirkelte diese anschließend Neul an den Innenpfosten. Wenig später traf Markus Dühlmann zur Entscheidung (65.), als bei seinem Freistoß aus 22 Metern flach in die Torwartecke Kurpanik nicht gut aussah – 0:3. TuRa zeigte nun Auflösungserscheinungen und haarsträubende Fehler im Spielaufbau. Ein Konter schloss kurz vor Schluss Marcos Hill zum 4:0-Endstand ab (89.).

FC TuRa: Kurpanik – Torka, Schlej (62. Ergül), Manka (73. Beniz), Penkalla (74. Topaloglu) Celiktas, Ellerkmann, Paracz, Kruczinski, Gün, Köroglu

Tore: 0:1 (18.) Podubrinn, 0:2 (25.) Neul, 0:3 (65.) Dühlmann, 0:4 (89.) Hill

TuS Ascheberg – SuS Kaiserau 3:1 (2:1). Nach drei Niederlagen in Serie setzte sich der TuS Ascheberg am Abend gegen den SuS Kaiserau mit 3:1 (2:1) durch. Fernando Manfredi mit seinem fünften Saisontor (29.), Fabian Vogt (45.) und Rodrigo De Sousa (86.) trafen für den TuS, nachdem Marcel Prüfel die Gäste früh in Führung gebracht hatte (5.).

FC Nordkirchen – SC Husen-Kurl 3:2 (3:0). Der FC Nordkirchen schlug den Landesliga-Absteiger SC Husen-Kurl mit 3:2, verspielte dabei aber fast noch eine komfortable 3:0-Pausenführung. Raphael Lorenz (14./32.) und Jonas Torlop (34.) brachten den FCN mit 3:0 in Führung, nach der Pause verkürzten Marvin Busse (64.) und Tim Heptner (76.) noch auf 3:2.

VfB Lünen – FC Overberge. Vor einer vermeintlich leichten Aufgabe steht heute der FCO beim Gastspiel in Lünen. Genau darin liegt aber die Gefahr für die Truppe von Marc Woller, denn gegen den Vorletzten erwartet jeder einen deutlichen Erfolg des Tabellenzweiten. „Wir werden vorsichtig und konzentriert sein, denn der VfB ist nach vorne recht gefährlich“, weiß der Coach. Zwar hat der FCO als Zweiter mit 22 Punkten mehr als dreimal so viele Punkte auf der Habenseite wie Lünen (7), dass der VfB aber ein unbequemer Gegner ist, bekam Kaiserau beim 0:0 zu spüren. „Wir haben gut trainiert und haben alles an Bord, sind somit gut vorbereitet. Ich möchte wieder eine Weiterentwicklung der Mannschaft erkennen“, nimmt Woller seine Schützlinge in die Pflicht.

Fehlen wird lediglich Keeper Tim Pelka, für den das Fußballjahr aufgrund einer Bänderdehnung im Knie bereits beendet ist.

Anstoß: Samstag, 18 Uhr, an der Dammwiese

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare