Ruhoff gegen TuRa an der Linie – Fischer in Senden zurückgetreten

+
Klaus Ruhoff, Trainer des Königsborner SV, steht mit seinem Team auf einem Abstiegsplatz.

BERGKAMEN - Der SC Husen-Kurl ist Hinrunden-Meister der Bezirksliga 8 und nach aktuellem Stand würden der SuS Kaiserau und der Königsborner SV neben Union Lüdinghausen und der ÖSG Viktoria Dortmund absteigen. Das ist das Fazit der Hinrunde dieser Staffel.

.„Das will ich doch schwer hoffen“, glaubt Gottfried Böcker, Fußball-Abteilungsleiter des Königsborner SV, dass das nur eine Mementaufnahme ist.

Von den vergangenen sieben Partien hat sein KSV nur das Heimspiel gegen den FC Overberge gewonnen. Zu wenig, um ruhige Weihnachten zu feiern. „Wir warten jetzt erstmal das letzte Spiel in Bergkamen ab und setzen uns dann mit Trainer und Sportlicher Leitung an einen Tisch“, sagt Böcker, und: „Noch bewahren wir Ruhe. Die sieben Punkte auf das rettende Ufer können wir noch in der Rückrunde aufholen.“ Trainer Klaus Ruhoff steht somit auch am Sonntag in Bergkamen an der Seitenlinie.

An der Linie wird sich auch Alex Berger vom SuS Kaiserau im Spiel beim SuS Oberaden aufhalten, wenngleich er am vergangenen Spieltag seiner Formation jegliche Bezirksligatauglichkeit absprach. Einige seiner Akteure hätten sich von den Langschedern teils vorführen lassen.

„Die Mannschaft hat einen guten Charakter“, lobte indes Daniel Frieg vom FC Overberge seine Elf nach dem 5:1 gegen Westfalia Wethmar. „Wenn wir am Sonntag noch gegen den Tabellennachbarn TuS Ascheberg gewinnen, haben wir als Aufsteiger eine gute Hinrunde hingelegt.“

Eckball-Varianten kein Trainingsinhalt

Zudem merkte er an: „Es hat sich ausgezahlt, dass wir Standard-Situationen geübt haben“, meinte der Coach mit einem Grinsen, schob aber gleich nach: „Aber das stimmt natürlich nicht.“ Dabei fielen vier der fünf Tore nach Eckbällen. „Aber“, sagt Frieg, „was wirklich stimmt Ich habe den Jungs gesagt, sie sollen mutig ihre Chance suchen.“

Claus Fischer ist überraschend als Trainer des VfL Senden zurückgetreten. Gründe seien sachliche Differenzen mit der Mannschaft und dem Vorstand des Vereins, teilte dieser mit.

„Der Vorstand hatte damit nicht gerechnet“, sagte in dessen Namen Christian Arends- Als Interimstrainer sollen nun Taylan Berik und Andreas Schlüter das Training übernehmen. - db

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare