Besondere Partie für Sascha Siegner – Verfolgerduell beim FC Overberge

+
Der Einsatz von Daniel Berndt (vorne) am Sonntag beim FC TuRa ist fraglich.

Bergkamen - In der Bezirksliga 8 möchte der FC Overberge Platz zwei verteidigen, während der FC TuRa in einem Kreisderby auf das erste Erfolgserlebnis hofft.

Von Dirk Berkemeyer

Bezirksliga 8: SuS Kaiserau – FC TuRa Bergkamen

Am Kaiserauer SportCentrum steigt am Sonntag das Kreisduell zwischen dem SuS und den Kickern vom Nordberg.

Während Kaiserau mit neun Punkten in ruhigem Fahrwasser unterwegs ist, steht Bergkamen schon mit dem Rücken zur Wand. Null Punkte bedeuten den letzten Tabellenrang und schon sieben Zähler Rückstand zum rettenden Ufer.

„Für mich ist das eine ganz besondere Partie. Ich habe selbst in Kaiserau gespielt, war dort Co-Trainer und wohne um die Ecke“, macht Bergkamens Trainer Sascha Siegner klar. „Das Ziel ist einfach: Wir müssen punkten“, schickt der Übungsleiter gleich noch eine Kampfansage hinterher. Personell sieht es bei den Bergkamenern gut aus, lediglich der Einsatz von Daniel Berndt ist noch in der Schwebe.

Beim SuS stehen Florin Bittner und Fabian Gollan wieder zur Verfügung, allerdings will Alex Berger von einer Favoritenrolle nichts wissen: „Das Spiel wird schwer genug. Wenn wir gewinnen wollen, müssen wir unsere Topform zeigen.“

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, SportzCentrum Kaiserau

FC Overberge – SC Dorstfeld

Mit einem Gegner auf Augenhöhe bekommt es der FC Overberge am Sonntag zu tun. Overberge hat als Tabellenzweiter 13 Punkte auf dem Konto, Dorstfeld liegt mit zwölf Zählern knapp dahinter auf Rang vier.

Nach der 0:4-Klatsche beim Spitzenreiter in Senden wollen die Hausherren Wiedergutmachung betreiben und möglichst alle drei Punkte an der Hansastraße behalten. „Trotz der Niederlage im Spitzenspiel gehen wir unseren Weg weiter. Wir dürfen nicht vergessen dass wir immer noch Zweiter sind und das ist ein toller Erfolg“, erklärt FCO-Trainer Marc Woller. Keeper Tim Pelka wird beim FCO definitiv ausfallen, die Einsätze von Jörg Plattfaut, Nils Rösener und Engin Duman sind fraglich.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Platz an der Hansastraße

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare