FC TuRa startet mit 15 Neuen in die Vorbereitung

+
Die Neuen beim FC TuRa Bergkamen für die Saison (15/16) oben von links: Kalli Löbel, Co-Trainer Erkan Gökce, Emre Beniz, Sebastian Pawlik, Timo Lippmann, Ufuk Civak, Murathan Köroglu, Deniz Erbay, Mark Ellerkmann, Tolunay Ergül, Trainer Sascha Siegner, Vorsitzender Horst-Günter Siegmund unten von Links: Hasan Kopar, Harun Dereli, Semih Yörübas, Anical Güngör, Yusuf Yildiz, Tonulay Kaya und Nabil Kleit. Es fehlt Malik Celiktas.

Bergkamen - Mit 31 Spieler hat ist der Bezirksligist FC TuRa Bergkamen als letzter heimischer Verein am Sonntag in die Vorbereitung auf die Saison 2015/16 gestartet.

Die Vorfreude bei Neu-Coach Sascha Siegner, zuvor Trainer der U19 von Westfalia Rhynern, ist gewaltig. „Wir sind im Amateurbereich. Da ist Regeneration wichtig“, begründet Siegner die nur vierwöchtige Saisonvorbereitung.

„Ich kenne viele Trainer inder Liga, zu denen ich gute Kontakte habe. Die Liga ist so stark wie noch nie, glaube ich. Es wird interessant. Ich traue uns einen Platz im gesicherten Mittelfeld zu. Am Ende wird einer absteigen, der damit jetzt noch gar nicht rechnet“, sagt Siegner.

Als Meisterschaftsfavoriten sieht er Westfalia Wethmar, TuS Hannibal und Auftaktgegner VfL Senden. „Da haben wir gleich eine harte Nuss zu knacken“, ist der TuRa-Coach gespannt.

Abgänge mehr als quantitativ ersetzt

Dass viele Stammspieler wie Matthias Freyermuth, Ufuk Türkkan und die Duman-Brüder den Nordberg verlassen haben, bereitet Siegner keine Kopfschmerzen: „Wir haben die Abgänge gut kompensiert – nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ.“

Die meisten Neuen kommen aus der eigenen A-Jugend. „Auf sie halte ich große Stücke. Das sind sehr gute Spieler, obwohl sie nur in der Kreisliga B gespielt haben. Sie spielen “, sagt der 34-Jährige.

Die Jugendlichen Nabil Kleit und Noel Mertesianis bekamen in der Rückrunde schon Einsatzzeiten. Da Siegners Mannschaft ziemlich ist, liege der Schwerpunkt der Vorbereitung nach den Ausdauergrundlagen besonders im taktischen Bereich. „Wir wollen attraktiven Fußball zeigen und uns nicht verstecken. Die Leute sollen gern zu unseren Spielen kommen.“ Externe Zugänge sind Stürmer Mark Ellerkmann (19, SSV Mühlhausen), Sebastian Pawlik (30), Timo Lippmann (33, beide SV Afferde), Ufuk Civak (22, VfK Weddinghofen), Murathan Köruglu und Malik Celiktas (beide Westfalia Rhynern, U19).

Die Kaderstärke wird das Trainerduo Siegner/Gökce nach den ersten zwei Tests Ende der Woche reduzieren. „Zum Ende der Vorbereitung wollen wir mit 20 Spielern für die ‘Erste’ arbeiten.“ - fraz

Die Testspiele

Mittwoch, 22. Juli, 19.30 Uhr, beim SV Hilbeck (Landesliga)

Sonntag, 26. Juli, 15 Uhr, bei RW Unna (A-Kreisliga)

Mittwoch, 29. Juli, 19 Uhr, beim Lüner SV (Landesliga)

Dienstag, 4. August, 19 Uhr, beim BSV Heeren (A-Liga)

Pokalspiel: Sonntag, 2. August, 15 Uhr, bei VfK Nordbögge (falls TuRa weiter kommt, trifft das Team am 9.8. in der zweiten Pokalraunde auf Westfalia Wethmar.)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare