Sechs Neue für den FCO

+
Verabschiedet wurden beim FC Overberge durch den Vorsitzenden Michael Puszcz (l.) und und dem sportlichen Leiter Markus Lücke (r.) Ahmet Aktas, Marcel Hellweg, Marc-Oliver Kraus und Trainer André Kracker.

Bergkamen - Mit neuem Coach und gleich sechs neuen Akteuren wird der Bezirksligist FC Overberge in die neue Spielzeit gehen.

Torjäger Sebastian Placzek vom Kreisliga-Absteiger VfK Weddinghofen), Robin Haurand (zuletzt pausiert, davor ebenfalls VfK Weddinghofen), Patrick Thomas (SV Drensteinfurt), Roman Dworniczak (Alemannia Scharnhorst) und die Brüder Cengiz und Engin Duman (beide Tura Bergkamen) werden in der kommenden Spielzeit das Overberger Trikot überstreifen. An der Seitenlinie hat zum Trainingsbeginn am 6. Juli Marc Woller das Sagen, der zuletzt als Co-Trainer beim Oberligisten Westfalia Rhynern aktiv war.

„Wir sind davon überzeugt, dass Marc Woller perfekt in unser Umfeld passt und uns weiterbringen wird. Wir haben viele junge Spieler die wir entwickeln und verbessern möchten und Marc hat eine klare Struktur und einen Plan vom Fußball“, erklärt Overberges Teammanager Daniel Frieg. „Wir möchten sowohl ihm, als auch unseren Spielern eine gute Perspektive beim FCO bieten.“ Verlassen werden den FCO die Spieler Ahmet Aktas und Haluk Metin.

Tim Eckelt wird dagegen mindestens eine weitere Spielzeit an der Hansastraße kicken – sehr zur Freude des Trainers und der Mitspieler.

Für die Fußballpause haben die Overberger Spieler übrigens jeweils eine Pulsuhr und einen Grundlagenausdauerplan bekommen, somit hat jeder die Möglichkeit noch ein paar Hausaufgaben für den Traininsauftakt zu erledigen. - db

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare