Overberge will Rehabilitation, TuRa sich belohnen

+
Lukas Manka, hier im vergangenen Spiel gegen Aschebergs Jorge Molina Rodriguez, fehlt nach seiner Roten Karte gegen Eving-Lindenhorst.

BERGKAMEN - Um die berühmte „Goldene Ananas“ geht es für die Bergkamener Bezirksligisten. Oberaden will seine Abschiedstour angemessen fortsetzen, Overberge sich rehabilitieren und TuRa Bergkamen eine gute Leistung endlich in Punkte ummünzen.

TSC Eintracht Dortmund – SuS Oberaden

Die Situation: „Wir werden uns vernünftig aus dieser Liga verabschieden. Damit wollen wir am Sonntag beginnen“, sagt SuS-Trainer Michael Pannicke. Dieser sieht sein Team nicht chancenlos beim Tabellen-zwölften, vor allem wenn sein Team kämpferisch so gut mithält wie in der vergangenen Woche gegen den FC Nordkirchen. „So nah wie dort waren wir noch nicht wieder am Punkt dran. Nur machen wir uns das Leben immer selber schwer“, erklärt Pannicke. „Wenn man eine lange Serie mit vielen Niederlagen durch die Saison schleppt, dann klappt oft vieles nicht, aber vielleicht platzt nochmal der Knoten bei uns“, hofft Pannicke.

Personelle Lage: Christian Tobio Lemos und Almir Halilovic sind privat verhindert. Zudem ist Yasin Yilmaz Gelb-Rot gesperrt.

Ergebnisse: Eintracht Dortmund siegte knapp mit 3:2 gegen Scharnhorst. Oberaden unterlag dem FC Nordkirchen mit 0:2.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz an der Flora

TuS Eving-Lindenhorst – FC Overberge

Die Situation: Eigentlich geht es für den FCO nur noch um die „goldene Ananas“. Trotzdem nimmt Trainer André Kracker das Spiel nicht auf die leichte Schulter. „Wir müssen uns wieder mehr auf uns fokussieren und nicht gucken, was der Gegner macht“, fordert Kracker. Besonders ärgerlich ist, dass sein Team aktuell zu viele individuelle Fehler macht. „Wenn wir es schaffen, über 90 Minuten unsere Konzentration aufrecht zu erhalten, dann werden wir unsere Fehler gleichzeitig minimieren“, erklärt der Trainer. Gegen den Tabellenvorletzten will der FCO eine Reaktion zeigen.

Personelle Lage: Nils Rösener (5. Gelbe Karte), Lukas Manka und Christopher Brügmann (beide Rote Karte) fehlen sicher, fraglich sind zudem die Einsätze von Steven Schnura (Knöchel) und Tim Pelka (Pferdekuss).

Ergebnisse: Eving-Lindenhorst verlor mit 2:6 gegen den VfL Senden. Overberge kassierte eine 1:4-Niederlage gegen Ascheberg.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Sportanlage Probstheidastraße

SV Langschede – TuRa Bergkamen

Die Situation: Vergangene Woche gegen den Aufstiegskandidaten aus Wethmar lieferte die Mannschaft von Tobias Jahncke und Erkan Gökce trotz der 0:3-Niederlage eine gute Leistung ab und hielt gegen das Spitzenteam gut mit. Mit einem ähnlichen Niveau muss TuRa am Sonntag in Langschede auftreten, denn TuRa-Trainer Tobias Jahncke sieht die Gastgeber als sehr spielstarke Mannschaft, die schwer zu knacken sein wird. „Wir müssen schon an unsere Leistung von letzter Woche anknüpfen, sonst wird das nichts. Vielleicht erwischen wir mal einen Sahnetag und Langschede einen eher durchwachsenen“, hofft Jahncke zumindest auf einen Punktgewinn.

Personelle Lage: Daniel Berndt fehlt dem Team aus privaten Gründen.

Ergebnisse: Langschede verlor mit 0:3 beim Werner SC. Mit dem selben Ergebnis hatte TuRa Bergkamen das Nachsehen gegen Wethmar.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Platz an der Ruhrbrücke - sep

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare