Schwarzer Tag für den FCO – nur Metin trifft

+
Drittes Tor im dritten Spiel in Folge: Haluk Metin traf erneut als Joker.

BERGKAMEN -   „Das war nicht unser Tag heute, alles lief gegen uns“, sagte Trainer Daniel Frieg vom FC Overberge nach der 1:3-Niederlage in der Bezirksliga 8 beim TSC Eintracht Dortmund.

Sein Team kassierte sehr unglücklich die zweite Saisonniederlage und rutschte wieder auf Platz sechs ab, während die Dortmunder durch den dritten Sieg auf Platz drei vorgerückt und weiter ungeschlagen sind. Besonders in den ersten 20 Minuten wirkten die Gäste aus Overberge abwesend und kassierten sofort als Strafe zwei Gegentreffer.

Nach einem Stellungsfehler in der Verteidigung rannte Christopher Brezing alleine auf FCO-Torwart Tim Pelka und ließ diesem keine Chance (6.). Beim zweiten Treffer nutzten die Gastgeber den freien Raum auf der rechten Seite. Die Flanke landete im Strafraum bei Stürmer Can Köse, der mit einem platzierten Schuss zur verdienten 2:0-Führung traf (17.).

Das zweite Gegentor rüttelte die Gäste schließlich wach. Sie übernahmen nun die Kontrolle über das Spiel und hatten beste Chancen, das Spiel noch vor der Pause zu drehen. Zweimal Christopher Brügmann und Dennis Morch scheiterten jedoch am Dortmunder Torwart Patrick Reichert.

Noch vor der Pause musste Daniel Frieg zweimal wechseln: Marco Wahle und Tolga Akbulut mussten verletzt vom Feld. Haluk Metin verkürzte nach Vorarbeit von Kaczmarek auf 2:1 (41.) – sein drittes Jokertor in Folge. In der zweiten Hälfte wirkten die Gäste aktiver schwächten sich jedoch selbst. Dennis Morch sah nach einem Foulspiel Gelb-Rot. In der Nachspielzeit traf Maglione zum entscheidenden 3:1.

FCO: Pelka – Akbulut (39. Metin), Göke, M. Manka, Kaczmarek, Golly, Morch, Eckelt, O. Tobio-Lemos, Brügmann, Wahle (40 Walter)

Tore: 1:0 (6.) Brezing, 2:0 (17.) Köse, 2:1 (41.) Metin, 3:1 (90. +4) Maglione

Bes Vork: Gelb-Rot Morch (FCO, 78.) nach weiderholtem Foulspiel - sep

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare