Kompletter Umbruch beim Bezirksligisten SuS Oberaden

Roy Müller wechselt zum SuS Oberaden. J Foto: Hillebrand

BERGKAMEN -  Beim Bezirksligistn SuS Oberaden laufen die Planungen für das neue Spieljahr auf Hochtouren.

Es kommt zu einem kompletten Umbruch, einige Neuzuzgänge stehen bereits fest. Michael Steinhofer (früher FC TuRa Bergkamen und VfB Lünen) wird als spielender Co-Trainer seine Erfahrung und seine Qualitäten einbringen.

Den Kampf mit dem aktuell starken Torwart Raphael Kellermann werden die neu verpflichteten, Landesliga-erfahrenen Torhüter Daniel Rafalski (TIU Rünthe), Kai Senga (SV Brackel 06) sowie der 18-jährige Fabian Kluge (derzeit verletzt) aufnehmen.

Hinzu kommt im Winter noch der jetzige A-Jugend-Torhüter Lars Lucas nach seinem Kreuzbandriss.

Verstärken werden den SuS neben dem erfahrenen Cengiz Kaz, dessen Sperre bald abläuft, die Spieler Ferhat Sarac und Roy Müller (zuletzt TIU Rünthe). Weitere Neuzugänge sind Deniz Akyol (Lüner SV), Sascha Liebezeit (TuS Niederaden), Salih Solak (TIU Rünthe) und Furkan Hamsi (TuRa Bergkamen). Ebenfalls dem SuS Oberaden angeschlossen hat sich Luca Opitz (Kamener SC), der ebenfalls wie viele andere Spieler aus der Oberadener Jugend kommt.

Verlängert aus dem jetzigen Kader haben Andreas Triller, Felix Nowatzik, Raphael Kellermann, Yasin Yilmaz sowie Baran Günes. „Bei drei weiteren Spielern sind wir auf einem guten Weg, diese haben sich noch Bedenkzeit ausgebeten“, erklärt Guido Tönnes, der sportliche Leiter des SuS Oberaden, der ergänzt: „Auch aus der jetzigen A-Jugend haben in den letzten Wochen einige Jungs auf sich aufmerksam gemacht und werden ihre Chance bekommen. Weiterhin haben sich auch einige Spieler der jetzigen 2. Mannschaft zuletzt im Training aufgedrängt, sowohl Yassin Klay als auch Björn Daslik sowie der zuletzt überzeugende Özkan „Enno“ Orhan gehören zum Kader.”

Derzeit laufen weitere Gespräche mit drei bis vier weiteren Verstärkungen, so Tönnes weiter. - red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare