Oberaden tritt in Kemminghausen nicht an – und steht als Absteiger fest

Der SuS Oberaden tritt zu seinem Spiel in Kemminghausen nicht an.

BERGKAMEN - Der nun als Bezirksliga-Absteiger sicher feststehende SuS Oberaden tritt am Sonntag nicht zu seinem Auswärtsspiel beim Meisterschaftsanwärter VfL Kemminghausen an.

Die Dortmunder erhalten dadurch die drei Punkte kampflos. „Aufgrund extremer personeller Ausfälle in der vergangenen Woche müssen wir das Spiel in Kemminghausen leider absagen. Einer Spielverlegung konnte der VfL leider nicht zustimmen, so das wir das Spiel nicht bestreiten können“, teilte Guido Tönnes, der Abteilungsleiter des SuS Oberaden mit. Allerdings wollen die auf dem letzten Tabellenplatz liegenden Grün-Weißen die Saison nicht unrühmlich beenden. „Das nächste Spiel am kommenden Sonntag wird wieder wie geplant ausgetragen“, kündigt Tönnes an.

Damit steht der Abstieg des SuS nun fest, an den sowieso kein Zweifel mehr bestand. Kemminghausen ist zumindest bis etwa 16.45 Uhr und bis zum Abpfiff der Partie des bisherigen Spitzenreiters Werner SC gegen Dorstfeld Erster.

Der WSC kann aber mit einem Sieg wieder vorbei ziehen. Für den VfL Kemminghausen ist das allerdings durchaus ärgerlich, da am Ende der Saison bei möglicher Punktgleichheit das Torverhältnis entscheidet und Kemminghausen hier eine große Chancen entgangen ist, hier deutlich nachzulegen. - fraz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare