SVH-Frauen alleine in der Bezirksliga vorne

+
Laura Brockmeier brachte die SVH-Frauen in Alverskirchen 1:0 in führung.

Herbern - Die Frauen des SV Herbern sind nach dem Sieg im Topspiel gegen Konkurrent Alverskirchen alleiniger Tabellenführer. Drei Punkte Vorsprung hat der SVH nun auf das Verfolgertrio aus Wollbeck, Amelsbüren und eben Alverskirchen.

Bezirksliga 7, Frauen: DJK RW Alverskirchen – SV Herbern 0:3 (0:1). Damit, dass der Herberner Sieg so deutlich ausfallen würde, war im Vorfeld nicht zu rechnen gewesen. Immerhin hatten die Gastgeberinnen auf Grund des besseren Torverhältnisses in der Tabelle sogar vor dem SVH gelegen. „Ich denke es ist ein hochverdienter Sieg, die Truppe ist auf einem guten Weg. Ich bin stolz auf sie“,erklärte Trainer Frank Große-Budde.

Bereits in der sechsten Minute erzielte Laura Brockmeier das 0:1. Der Führungstreffer verlieh den Blau-Gelben aber zunächst nicht die erhoffte Sicherheit. „Wir hatten zumeist 70 Prozent Ballbesitz und Alverskirchen ist nur durch unsere Fehler vor unser Tor gekommen“, so Große-Budde. Bis zur Pause leisteten sich die Gäste drei grobe Abspielfehler im Aufbauspiel, die aber von den Gastgeberinnen nicht verwertet wurden. Doch auch Herbern hatte auf der Gegenseite seine Gelegenheiten. „Während die ihre Chancen nicht genutzt haben, hatten wir sogar noch weitere“, erklärte Große-Budde.

In der zweiten Hälfte machte der SVH den Sieg perfekt. Mareike Wenge traf in der 70. Minute nach einer Flanke von Brockmeier zum 0:2. Sara Große-Budde erhöhte nach einem Torwartfehler auf 0:3 (85.).

SVH: Böring – Steincke, Jakovljevic, Lutter, Kruckenbaum, Wellmann, Brockmeier (90. Krysiak), Roters (85. Marek), Hüsemann (68. Große-Budde), Hüttig, Wenge.

Tore: 0:1 (6.) Brockmeier, 0:2 (70.) Wenge, 0:3 (85.) Große-Budde – von Nick Paschedag

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare