FCO braucht im Derby Punkte für Platz zwei

+
Engin Duma trifft mit dem FC Overberge auf seinen Ex-Klub FC TuRa.

Bergkamen - Derbyzeit in Bergkamen: In der Bezirksliga (8) treffen der FC Overberge und TuRa Bergkamen aufeinander. Während TuRa als Schlusslicht schon weit abgeschlagen ist, kämpft Overberge noch um den zweiten Tabellenplatz.

Bezirksliga (8): FC Overberge – FC TuRa Bergkamen. Es wird ein Derby, in dem es zumindest für den FC Overberge neben dem Prestige noch darum geht den zweiten Platz in der Bezirksliga gegenüber dem BV Brambauer zu verteidigen. Die haben spielfrei, sodass die Overberger eine große Chance haben, um sich auch aus der Minikrise zu befreien. „Wir sind jetzt gefordert“, ist sich auch FCO-Coach Marc Woller bewusst, dass endlich mal wieder Punkte her müssen.

Unter der Woche habe die Mannschaft unter anderem auch konditionelle Rückstände aufgearbeitet. Das Derby komme damit jetzt eigentlich genau zum richtigen Zeitpunkt. „Die Jungs müssen alles reinhauen im Derby, dann passt das ja genau“, so Woller. 

Für den FC TuRa steht trotz einer ordentlichen Rückserie das Prestige im Mittelpunkt. Und wie jede Woche möchte Trainer Kurt Gumprich eine vernünftige Leistung abliefern. „Wir müssen gucken, was auf uns zukommt, aber Overberge ist sicher klarer Favorit“, sagt Gumprich und lässt sich auch von Overberges aktueller Pleitenserie nicht beeindrucken. Er ist sich bewusst, dass FCO den zweiten Platz festigen will und erwartet einen entsprechenden Auftritt.

Personelle Lage: Der FC TuRa pfeift personell weiter aus dem letzten Loch. Malik Celiktas, Marius Nowak und Daniel Berndt sind gesperrt, dafür rutschen Torka und Topaloglu in die Startelf. Emre Beniz fehlt weiter verletzt, für ihn verteidigt Florian Siemenroth aus der Reserve. Beim FCO ist Jörg Plattfaut weiter angeschlagen und Tim Eckelt fehlt weiter rotgesperrt.

Ergebnisse: Der FC TuRa holt in einem kuriosen Spiel in Kaiserau beim 3:3 in Unterzahl einen Punkt. Overberge verlor bei Abstiegskandidat SC Dorstfeld mit 3:4.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasen Hansastraße

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare