Wethmar bleibt im Rennen nach 3:0 in Ascheberg

Wethmars Trainer Alex Lüggert - Foto Gudra

ASCHEBERG - Die Westfalia bleibt weiter in der Verfolgerrolle in Sachen Landesliga-Aufstieg.

Bezirksliga (8): TuS Ascheberg – Westfalia Wethmar 0:3 (0:0).Das Team von Alexander Lüggert gewann dank einer starken zweiten Halbzeit am Ende verdient gegen die Münsterländer, für die es schon längst nur noch um die „Goldene Ananas“ geht.

Der Tabellendritte zeigte sich gegenüber der letzten Woche stark verbessert und ließ in der Verteidigung nur wenig zu, während der Ball sicher durch die eigenen Reihen lief. Trotzdem blieb es zur Pause beim 0:0.

In der zweiten Hälfte fiel nach 54 Minuten die verdiente Führung für die Gäste. Dominik Dupke traf nach einer Einzelleistung zum 0:1. Der Treffer spielte Wethmar weiter in die Karten. Nach einem Diagonalball erzielte André Richter das zweite Tor. Zehn Minuten vor Schluss sorgte Samir Zulfic nach Foul an Richter mit dem fälligen Elfmeter für den Endstand.

TuS Ascheberg: Kofoth – Vester, Höhne, Vogt (79. Tombrock), Cabrera, Winkenstern, Heubrock (60. Schröer), De Sousa (70. Hölscher), Kahlkopf, Bultmann, Rodriguez

Tore: 0:1 (54.) Dupke, 0:2 (68.) Richter, 0:3 (80.) Foulelfmeter Zulfic

Bes Vork: Gelb-Rot Jan Martei (Wethmar, 90.) für wiederholtes Foulspiel. - sep

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare