TuS Ascheberg sieht sich für den Start gut gerüstet

+
Oscar Franco Cabrera soll das Ascheberger Spiel ankurbeln.

Ascheberg - Blickt Aschebergs Trainer Holger Möllers auf die fünfwöchige Vorbereitung seines Teams, kommt er zu folgender Einschätzung: „Im Großen und Ganzen war ds mehr als zufriedenstellend. In den Testspielen gegen die Mannschaften auf Augenhöhe haben wir gut abgeschnitten“.

Bezirksliga 8: TuS Ascheberg – TuS Hannibal. Entsprechend ist Möllers auch „guter Dinge“ mit Blick auf das erste Meisterschaftsspiel gegen den Vorjahres-Vierten. „Aber am Sonntag ist die Vorbereitung vorbei und dann zählt nur noch das nachte Ergebnis“, weiß der Übungsleiter.

Möllers kann aus dem Vollen schöpfen

Der mit vielen marrokanischen Spielern besetzte Klub wird vor der Saison von einigen Trainern durchaus hoch eingeschätzt. „Aber diese Ambitionen hat ja die Hälfte der Liga“, weiß Möllers. Zwar hat Hannibal mit Camara und Basic zwei wichtige Spieler verloren, allerdings mit Samir Zulfic einen Top-Stürmer vom Liga-Rivalen Wethmar dazu bekommen – und noch ein paar weitere Neue.

Für ihn sei wichtig, dass „meine Mannschaft einen kühlen Kopf bewahrt und dagegen hält“.

Die Gastgeber treten fast in Bestbesetzung an. Nur Julian Tüns fehlt noch nach seiner Knieverletzung, ist aber wieder im Aufbautraining. Im Tor kann Möllers zudem auf die erfahrene Stammkraft Tobias Kofoth zurückgreifen.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Platz an der Nordkirchener Straße

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare