Trainingslager in der Sonne für TuS Ascheberg?

Holger Möllers

ASCHEBERG - Katar, Türkei und Portugal – das sind beliebte Ziele für Profifußballer in einem Wintertrainingslager. Die Amateurkicker aus den unteren Klassen verschlägt es vielleicht mal ins Sauerland oder ins Emsland. Beim TuS Ascheberg könnte das in dieser Winterpause anders sein.

Denn die Bezirksliga-Fußballer haben gute Aussichten auf ein Kurztrainingslager Anfang März in Spanien. Am 15. März geht die Meisterschaft weiter.

Wenn die Ascheberger noch einen passenden und günstigen Flug finden, verbringen sie vier Tage in Granada, eine gute Autostunde von Malaga entfernt. Flug und Verpflegung würden die Spieler selbst bezahlen, Unterkunft und Trainingsmöglichkeiten würden die Gastgeber stellen, erklärt TuS-Trainer Holger Möllers. Die Einladung kam von den Spaniern aus Granada, die im Juli dieses Jahres Ascheberg besuchten und von denen mit Oscar Franco Cabrera und Jorge Molina Rodriguez zwei Spieler beim TuS geblieben sind.

„Das wäre eine tolle Sache, wenn das klappt“, sagt Möllers. Er möchte das Trainingslager in der Sonne aber nicht mit einer kleinen Gruppe, sondern mit dem kompletten Kader samt Trainer und Betreuer bestreiten. - red

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare