Die Wünsche der heimischen Sporler für 2015

+
Familie Gripshöver (von links) mit Leonie, Julian, Lutz und Lutz junior.

WERNE - „Was wünschen sich heimische Sportler fürs neue Jahr 2015?“ Wir haben bei Trainern, Funktionären und Einzelsportlern nachgefragt, welche Ziele sie sich für sich selbst oder für ihre Mannschaften stecken.

Dass Erfolge an erster Stelle stehen sollen, ist nicht überraschend. Aber es gibt auch zurückhaltendere Töne;  

Lutz Gripshöver, früherer Nationenpreisreiter aus Werne: „Sportlichen Erfolg. Wir haben eine Reihe junger Pferde. Die wollen wir an den Sport heran führen und damit erfolgreich sein.“

Kurtulus Öztürk, Trainer des Fußball-Bezirksligisten Werner SC: „Sollten wir es schaffen, die Fehler, die wir in der Hinrunde gemacht haben abzustellen, dann könnten wir ein paar mehr Punkte holen.“

Jens König, sportlicher Leiter der LippeBaskets Werne: „Wir sind bei der Jugend und den Senioren gut aufgestellt. Den eingeschlagenen Weg wollen wir so weiter gehen. Wir sind wunschlos glücklich.“

Jan Tschernoster, Bergkamner Radfahrer des RSC Werne: „Ich will mich bei den Deutschen Meisterschaften auf der Straße und im Zeitfahren sowie in der U23-Bundesliga-Serie gut präsentieren.“

Christian Bentrup, Trainer Fußball-Landesligist Herbern: „Ich wünsche mir, dass das Team sich weiter so positiv entwickelt und das Potenzial ausschöpft. Den Kontakt zu Platz zwei wollen wir halten.“

Ingo Wagner, Trainer der Oberliga-Frauen des HC TuRa Bergkamen: „Weniger Verletzte. Und wir wollen ans letzte Oberliga-Jahr mit der starken Rückrunde und der Siegesserie in der neuen Saison anknüpfen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare