A-Jugend des SVH akut gefährdet

Carlos Carima (r.) fehlt dem SVH

HERBERN - Die A-Jugend des SV Herbern ist nach aktuellem Stand als Drittletzte auf einem Abstiegsplatz. Denn es ist sehr wahrscheinlich, dass Arminia Bielefeld mit seinem ältesten Nachwuchs aus der Bundesliga absteigen wird.

A-Junioren, Landesliga 1: SV Herbern – BSV Menden. Ein Punkt Rückstand weist der SVH auf Wellensiek auf, auch Fichte Bielefeld und Delbrück sind in Reichweite. Nun gilt es für das Team von Trainer Thomas Berndsen, in den verbleibenden fünf Partien den zehnten Tabellenplatz zu verlassen.

Dabei muss sein Team schnell den Rhythmus nach der vierwöchigen Pause wiederfinden, um gegen den Tabellendritten Menden zu bestehen. „Diese lange Pause mitten in der Saison ist eine Vollkatastrophe“, hat Berndsen wenig Verständnis dafür, dass die leistungsorientierten Nachwuchsteams so lange aussetzen. Immerhin sammelten viele seiner Spieler aus dem Altjahrgang Wettkampfpraxis in den Spielen bei der „Ersten“ und der Reserve.

Mit Blick auf Sonntag gilt es für Berndsen, die großen Probleme zu lösen. Zum einen macht sich immer wieder bemerkbar, dass der SVH ein Torwartproblem hat. Hier gilt das Prinzip Hoffnung, dass er sich keine weiteren Patzer erlaubt. Das andere Problem ist die Abschlussschwäche. „Wir nutzen maximal 50 Prozent unserer Chancen, manchmal ist der Wert noch schlechter“, sagt Berndsen.

Die Erfahrung en aus dem jüngsten Testspiel gegen Hüls (0:4) lassen Berndsen dazu tendieren, es mit zwei angreifern zu versuchen. „Wir müssen sehen, dass wir uns stabilisieren und die Punkte holen. 15 sind zu vergeben, davon sollen wir so viele wie möglich“, erklärt Berndsen. Es fehlt nur Carlos Carima aus beruflichen Gründen.

Anstoß: Sonntag: 11 Uhr, Stadion Werner Straße - fraz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare