Laufkolumne von Anne-Kathrin Mertens

"Frische Luft für Kopf und Bauch"

+
Anne-Kathrin Mertens

Wenig unterwegs bin ich momentan so rein lauftechnisch gesehen. Durch den Start an der Uni wurde mein kompletter normaler Tagesablauf durcheinander gebracht – ja und der der Kinder und des Mannes auch. Erst einmal klar kommen damit. Hin und wieder reicht es für eine kleine Guten-Morgen-Runde, wenn ich alle Kids um 7.30 Uhr aus der Haustür geschoben hab. Eigentlich müsste ich dann vorkochen oder sauber machen.

Na ja, das läuft ja nicht weg. Zur Uni habe ich auch diese Woche die Laufschuhe mitgenommen. Zwei Stunden Freizeit standen an zwischen zwei Vorlesungen und das Wetter war ja grandios. Also den Rucksack mit tausend Tupperdosen im Spind verstaut, Laufsachen an und los. 

Wohin? Ich kenne mich nur aus von der S-Bahn zum Hörsaal. Ach, erstmal einfach drauf los und ich hab direkt einen kleinen Pfad durchs Grüne gefunden. Geht doch. Dachte schon, ich muss fünfmal durch den Technologiepark rennen. Danach eine große Katzenwäsche, damit ich nicht auch noch, neben Alterserscheinungen, zusätzlich durch schlechten Geruch bei den Kommilitonen auffalle. 

Die frische Luft tat richtig gut – nicht nur dem vollen Kopf, sondern vor allem dem vollen Bauch. Zwei Kilo sind drauf. Weniger laufen, mehr lesen, aber weiterhin viel essen? Tja, Anne, ich war in Mathe nie gut, aber das ist eine leichte Rechnung. Ich muss mich erst einmal essenstechnisch daran gewöhnen und die Portionen kleiner wählen. Und das ist leichter gesagt als getan. 

Älter geworden bin ich auch letzte Woche. Plus Kirmes mit leckeren Fressbuden. Ach, es ist nicht leicht. Aber ehrlich gesagt: zwei Kilo plus sieht kein Mensch. Sieht man ja auch nie, wenn man sie stolz abgespeckt hat. Oder?

Die Autorin 

Die gebürtige Wernerin Anne-Kathrin Mertens schreibt an dieser Stelle in loser Folge über ihre Trainings- und Lauferlebnisse. Die dreifache Mutter von Frida, Fiete und Oskar wohn mit Ehemann David in Capelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare