Florian Schoeße kehrt zum HC TuRa Bergkamen zurück

+
Florian Schoeße kehrt zum HC TuRa Bergkamen zurück.

Bergkamen - Der abstiegsbedrohte Handball-Oberligist HC TuRa Bergkamen hat einen Transfercoup für die zweite Saisonhälfte gelandet. Mit dem 23-jährigen Florian Schöße kehrt ein Spieler  zurück, der zwei Jahre lang  beim Drittligisten SG Menden Sauerland Haupttorschütze war.

Seit dem Sommer 2019 spielte Schoeße beim Drittligisten Ahlener SG. Bevor der Bergkamener nach seinem Abgang vom HC TuRa  im Sommer 2017 bei den Mendener „Wölfen“ Leistungsträger wurde, war der auf Linksaußen und im Rückraum einsetzbare Akteur Torschützenkönig in der Verbandsliga für den HC TuRa und spielte zuvor in der Jugend beim ASV Hamm. 

„Wir freuen uns im Vorstand, dass wir einen Spieler verpflichten konnten, der uns in der Rückrunde weiterhelfen wird“, sagte der Sportliche Leiter Ingo Wagner. Allerdings ist noch nicht geklärt, wann der Student der Sportwissenschaften seine Freigabe erhält und erstmals für den HC TuRa in einem Pflichtspiel zum Einsatz kommen wird.

 Der 1,85 Meter große und sprunggewaltige Spieler schafft es allerdings aktuell nicht mehr, bei der Ahlener SG mit dem für die 3. Liga nötigen Aufwand zu trainieren, da zum Studium auch berufliche Verpflichtungen kommen. Der HC TuRa fängt mit Schößes Verpflichtung die Engpässe im Kader auf, die zum Ende vergangenen Jahres wegen diverser Verletzungen immer deutlicher zutage traten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare