Für Stockums C-Junioren

Erster Sieg seit dem 18. April 2018 - 84-wöchige Durststrecke endet

+
Ausgelassen war die Stimmung bei den Stockumer Jungs nach ihrem ersten Sieg seit dem 18. April 2018.

Stockum – 592 Tage, oder – anders gerechnet – mehr als 84 Wochen oder auch ein Jahr, sieben Monate, eine Woche und sechs Tage – so lange musste die Fußball-C-Jugend des SV Stockum auf einen Sieg warten. 

Am Samstag gelang dem Team, das außer halb der Meisterschaftswertung antritt, ein 5:2-Erfolg in der Kreisliga C (Unna/Hamm) beim Nachwuchs des FC TuRa Bergkamen. 

Den letzten Erfolg gab es für das Team noch bei den D-Junioren beim 9:0 gegen den BSV Heeren. Das war am 18. April 2018. 

„Die Stockumer C-Junioren haben bewiesen, dass sie immer wieder aufstehen und weiter kämpfen und dass das irgendwann belohnt wird“, freute sich Trainer Holger Schaaf. Der Gast aus Stockum ging nach dem zuvor erlittenen 1:8 gegen Overberge defensiv in die Partie am Nordberg.

 Aber der FC TuRa trat nur zu acht und ohne den regulären Torwart an. Nach ausgeglichener Anfangsphase drehte der SV Stockum auf. Moritz Schaaf erzielte mit einem Weitschuss das 1:0 (17.) und Mathis Geue erhöhte kurz darauf (19.) den Spielstand. 

Der gerade eingewechselte Henning Barkhaus traf mit seinem ersten Ballkontakt nach einer Ecke zum 3:0 und Tim Hölscher zum 4:0-Pausenstand. Der Gastgeber kam offensiver aus der Kabine und verkürzte auf 2:4, zudem musste Stockums Keeper van Bömmel mehrfach retten. 

Es folgte ein regelrechter Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Schließlich setzte Moritz Schaaf mit seinem zweiten Treffer zum 5:2 den Schlusspunkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare