2:2 – SuS Olfen zittert sich in die Bezirksliga

Fußball, SV Stockum - SuS Olfen Kreismeister Foto: Zöllner Dateiname: ar10i2759

Werne -  Der SuS Olfen hat sich in die Bezirksliga gezittert. Dem Meister des Fußballkreises Lüdinghausen reichte dazu am Abend auf eigenem Platz gegen den SC Südlohn ein 2:2 (2:0).

Das Hinspiel beim Meister des Kreises Ahaus – er verlor in der ersten Aufstiegsrunde gegen den Meister des Kreises Coesfeld (Westfalia Osterwick) – hatte der SuS Olfen mit 2:1 gewonnen. Wie schon in Südlohn, so waren auch in Olfen die beiden Böttchers, Marvin und Dennis, die überragenden Spieler beim Aufsteiger.

Insgesamt war das Team von Norbert Sander vor 1 300 Zuschauern an der Hoddenstraße dominanter, hatte in der 88. Minute aber großes Glück, dass Südlohns Doppel-Torschütze Meyer aus gut elf Metern genau in die Arme von Keeper Jan Stember schoss. Bei einem dritten Gegentreffer wäre der SuS wohl aus dem Rennen gewesen.

Zum Spielverlauf: Die Partie begann wegen des großen Zuschauerandrangs mit 15 Minuten Verspätung, war aber nur wenige Sekunden alt, als Marvin Böttcher nach Flanke von Dennis Böttcher zum 1:0 traf (1.). Wiederum Marvin Böttcher legte nach 29 Minuten und zwei Großchancen von Zolda zum verdienten 2:0 nach.

Auch nach dem Seitenwechsel besaßen die Gastgeber die großen Chancen zur Entscheidung durch Marvin Böttcher und Möller, doch jeweils in Gegenzug traf Meyer zum Anschluss (60.) und dann sogar zum Ausgleich (81.). Danach mobilisiert Olfen die letzten Kräfte, zittert sich durch zwei Minuten Nachspielzeit zum Aufstieg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare