Excellence-Cars-Cup

Eintracht Werne wird Vierter beim Turnier von BV 09 Hamm - Wiescherhöfen siegt

+
Die SG Bockum-Hövel (weiße Trikots) und Eintracht Werne vor dem Spiel um Platz drei.

Hamm - Den vierten Platz beim Hallenturnier des Kreisliga-Rivalen BV 09 Hamm hat Eintracht Werne am Sonntagabend belegt. Es war die dritte Teilnahme an einem Hallenkick in der Winterpause. Nach Platz eins beim eigenen Wintercup und Platz drei in der Vorwoche beim Turnier der SG Bockum-Hövel schaffte der Aufstiegsanwärter erneut den Sprung ins Halbfinale.

 Das von Co-Trainer Aykut Kocabas betreute Team legte am Samstag in der Vorrunde des „Excellence Cars-Cup“ gut los. Gegen den B-Ligisten SSV Hamm gab es einen 5:1-Erfolg, der spätere Turniersieger TuS Wiescherhöfen wurde sogar mit 7:1 bezwungen. Gegen den Landesligisten unterlagen die Evenkämper beim Bockum-Höveler Turnier noch knapp mit 2:3 im Halbfinale. „Das waren souveräne Auftritte von uns“, sagte Kocabas. 

Durch die zwei Siege stand die Eintracht als Gruppensieger fest und nach einer fast 150-minütigen Wartezeit auf das abschließende Spiel gegen das Gastgeberteam war am Samstagabend die Luft raus. Die Partie ging mit 5:7 gegen BV 09 Hamm verloren. Stand am Samstag noch Ersatzkeeper David Stapelmann im Tor, war am Sonntag Stammkeeper Daniel Rafalski mit dabei. Im Halbfinale wartete der Ligarivale TSC Hamm, gegen den die Eintracht auch zur Pause 2:0 vorne lag. Als die Eintracht zu Beginn der zweiten Hälfte das 3:0 verpasste und der TSC auf 1:2 verkürzte, kippte das Spiel. Nach dem Ausgleich verursachte Rafalski einen Elfmeter und erhielt zudem eine Zwei-Minuten-Strafe. 

Die Eintracht spielte auch in der Folgezeit mit Feldspieler Sami Schebab als fliegenden Torwart und so kam es, dass neben den ausgelassenen eigenen Chancen auch Schüsse ins leere Tor zur 3:7-Niederlage führten. Im Spiel um Platz drei gegen den Landesligisten SG Bockum-Hövel holte die Eintracht einen 1:3-Rückstand auf und es ging nach dem 3:3 ins Neunmeterschießen. 

Hier hatte die SG mit 9:8 das bessere Ende für sich, weil Schebab mit seinem zweiten Versuch vom Punkt aus scheitete. Bester Eintracht-Torschütze war wieder Enes Akyüz mit sieben Treffern. Den Turniersieg feierte der TuS Wiescherhöfen nach einem 9:3 gegen den TSC Hamm. Das erste Testspiel in der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte steigt für die Eintracht am 25. Januar gegen den VfL Kamen.

Eintracht: Stapelmann, Rafalski – D. Ünal, S. Ünal, Kabakoglu, Akyüz, Schebab, Ates, Souita, Schiller, Kavakbasi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare