Eintracht Werne setzt auf seine Jugend

+
Zwei, die der Eintracht Spaß machen: Dennis Kozlik (links) und Deniz Ünal.

Werne -  Fußball-Kreisligist Eintracht Werne wird erst am kommenden Dienstag seine externen Neuzugänge bekannt geben.

Zwar stehen mit Marco Farchmin (SG Bockum-Hövel) und Serkan Adas (TuS Lohauserholz) zwei fest – auf Grund von negativen Erfahrungen in der Vergangenheit hält sich der Vizemeister des Vorjahres aber zurück. 

Fest steht aber, dass die Evenkämper weiter auf die eigene Jugend setzen. Mit Lennart Schellong und Angreifer Alex Griskevic kommen zwei Spieler aus der eigenen A-Jugend zum Kader von Trainer Mario Martinovic. Auch Deniz Ünal kommt eigentlich jetzt erst aus der eigenen A-Jugend. 

Doch der Defensivspieler war bereits im Vorjahr ein Leistungsträger. Auch Dennis Kozlik aus der eigenen Jugend bleibt fester Bestandteil.

 „Er hat einen Riesenschritt gemacht in seinem ersten Seniorenjahr, nachdem er in der Saison davor auch schon dabei war. Wir werden weiter eigene Jugendliche an die Senioren heranführen und sie rein schnuppern lassen. Die Entwicklung unserer Jugendspieler ist uns wichtig“, sagt Eintracht-Geschäftsführer Sascha Hilmer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare