Eintracht-Spiel erneut auf der Kippe, FCO will Wiedergutmachung

+
Enes Akyüz (rechts) ist wieder fit.

Werne - „Ich weiß nicht, ob das was wird mit dem Spiel am Sonntag. Wir müssen abwarten, denn für das Wochenende sind ja wieder Regenfälle angekündigt“, sagt Eintracht-Trainer Mario Martinovic vor dem Kreisliga-Heimspiel am Sonntag gegen den BV 09 Hamm. Der FC Overberge will zudem Wiedergutmachung.

Kreisliga A1 (Unna/Hamm): Eintracht Werne – BV 09 Hamm. Zur Erinnerung: Bereits am Mittwoch musste das Nachholspiel gegen den VfL Mark daheim abgesagt werden. 

Die Eintracht holte am vergangenen Samstag immerhin ein Nachholspiel beim TSC Hamm nach (0:0). „Dort hat man gesehen, dass nach den wenigen Testspielen und Trainingsausfällen noch kein Rhythmus da war. Das dauert noch mit Sicherheit drei Wochen. Diesen Kaltstart muss ich auf meine Kappe nehmen. Aber aus Fehlern lernt man“, übernimmt Martinovic die Verantwortung für die alles andere als rund gelaufene Vorbereitung – wobei natürlich er nichts für die Ausfälle der Pflichtspiele kann. 

Falls gespielt wird, müssten die Gastgeber nur Urlauber Rachid Souita ersetzen. Enes Akyüz ist nach seiner Gehirnerschütterung wieder einsetzbar. Bei der 2:3-Niederlage im Hinspiel im Hammer Norden zeigten die Evenkämper „das schlechteste Spiel der Hinrunde“ – und deswegen möchte Martinovic ein anderes Gesicht sein Teams sehen. 

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Dahl

FC Overberge – TuS Uentrop. „Wir wollen Wiedergutmachung betreiben. Bei BV 09 Hamm haben wir die schlechteste Saisonleistung gezeigt“, sagt FCO-Trainer Volker Grahl im Rückblick auf die 1:3-Niederlage im ersten Pflichtspiel des Jahres. 

Am Sonntag stellt sich nun der abstiegsbedrohte A-Kreisligist TuS Uentrop als Tabellenzwölfter an der Hansastraße vor. „Wir sind bereit und die Jungs wollen das Spiel vergessen machen. Wir haben gut trainiert“, ist Grahl zuversichtlich. 

Er muss allerdings auf die beiden Langzeitverletzten Florian Kloß und Robert Goslawski genauso wie auf Louis Jägerhülsmann verzichten. Dafür rückt als Außenbahnspieler Tim Rüger aus der A-Jugend nach. Im Hinspiel siegten die Overberger mit 3:1. 

Anstoß: Sonntag, 15.30 Uhr, Sportplatz an der Hansastraße

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare