1. wa.de
  2. Sport
  3. Werne / Bergkamen / Kreis Unna

Aus einer Sektlaune heraus - Eintracht Werne hat ein Team für Frauenfußball

Erstellt:

Von: Frank Zöllner

Kommentare

null
Das erste Training des neuen Frauenteams bei Eintracht Werne fand am Dienstagabend statt – mit acht von 14 Frauen. © Zöllner

Werne – Dick eingepackt mit Schals bis zur Nase betreten die Frauen noch eher schüchtern auf dem alten Ascheplatz im Sportzentrum Dahl. Nach einer ersten Aufwärmrunde um den Platz und Lockerungsübungen werden die ersten Ballstafetten auf dem moosigen Untergrund ausprobiert – es ist zu erkennen, dass einige von ihnen das noch nicht allzu oft gemacht haben.

 Am Dienstagabend fand das erste Training der neu gegründeten Frauenmannschaft von Eintracht Werne statt. Die bislang letzte Frauenmannschaft im Evenkamp gab es beim Eintracht-Vorgängerverein VfL vor etwa 15 Jahren. 

Die Idee zur Eintracht-Frauenmannschaft entstand bei der Werner Stadtmeisterschaft im Hallenfußball Ende Dezember aus einer Sektlaune heraus. „Wir haben ein Turnier für Frauen ausgerichtet und selber keine Mannschaft gestellt. Das wollten wir ändern“, sagt Britta Bonde, die zusammen mit ihren Mitstreiterinnen beim Verkauf mithalfen.

 Ihre 24-jährige Tochter Jacqueline ließ in der Folgezeit nicht locker und so kamen schnell 14 Frauen zusammen, die nun gemeinsam kicken wollen, dazu kam noch ein Aufruf über Facebook. Am vergangenen Freitag wurde in einem Treffen abgeklärt, ob der Anfangs-Enthusiasmus noch vorhanden ist. Das war er –und so gingen acht Frauen (und einige ihrer Kinder) um 17 Uhr gemeinsam auf den Sportplatz, um ihr erstmals ihr neues gemeinsames Hobby auszuüben. 

Die Altersspanne der Spielerinnen geht von 16 bis Anfang 50 und beinhaltet auch junge Mütter von Jugendspielern oder auch Trainerfrauen.  Die Fußballerinnen haben auch eine Trainerin, die am Dienstag aber noch erkrankt fehlte. Das ist Kimberly Quante, die beim Werner SC selber spielt und aus der Jugend vom SuS Rünthe stammt. Sie wird unterstützt vom Eintracht-Jugendleiter Cafer Yilmaz als Co-Trainer. 

Quante trainiert zudem mit ihrem Vater eine junge Nachwuchsmannschaft bei der Eintracht – nun hat sie einen weiteren Trainerjob. „Wir wollen keinem Verein etwas weg nehmen. Wir wollen Frauen die Möglichkeit geben, sich fit zu halten und gemeinsam Sport zu machen“, sagt Britta Bonde.

 Geplant ist, dass die neue Mannschaft bis zum Sommer ab sofort zweimal wöchentlich trainiert. Ab dem Sommer und zum Herbst sollen dann die ersten Freundschaftsspiele ausgetragen werden. Denn das Fernziel ist, bei den Stadtmeisterschaften in der Halle im Dezember im Eintracht-Trikot aufzulaufen – und einigermaßen mithalten zu können...

Kontakt: Interessentinnen können sich bei Jörn Bonde unter Telefon 01575/2543076 melden.

Auch interessant

Kommentare