Sportabzeichen für 359 Werner Grundschüler

WERNE -  In der Woche vor den Weihnachtsferien werden an den Werner Grundschulen inzwischen traditionell die Sportabzeichen verliehen.

Gestern waren der Vorsitzende des Stadtsportverbandes, Jürgen Zielonka, und seine Mitarbeiterinnen Simone Teichert und Kerstin Obrikat unterwegs.

Im Gepäck hatten sie 359 Sportabzeichen und Urkunden. Dabei hatten sie mit der Wienbrede- und der Uhlandschule nur zwei Stationen abzufahren. Die Wiehagen- und die Stockumer Kardinal-von-Galen-Schule werden noch folgen.

Aber schon jetzt ist klar: „Ihr seid die Nummer eins unter den Werner Grundschulen“, sagte Jürgen Zielonka zum Auftakt gestern Morgen den Schülerinnen und Schülern in der Halle der Uhlandschule. 264 Sportabzeichen-Prüfungen absolvierten die Kinder der sportlichsten Grundschule im Wertungszeitraum: 96 in Bronze, 123 in Silber und 45 in Gold.

Auch die Lehrer sind mit dabei

Vor dem Ehrungsmarathon, bei dem neben Jürgen Zielonka auch der stellvertretende Schulleiter Karl-Heinz Lüning die Abzeichen verlieh, stimmten zwei Gruppen ihre Mitschüler und die Gäste auf das Weihnachtsfest ein.

Insgesamt 95 Sportabzeichen wurden anschließend durch den Stadtsportverband an der Wienbredeschule verliehen. Die Grundschüler begrüßten auch dort den SSV-Vorsitzenden Jürgen Zielonka und seine beiden Geschäftsstellen-Mitarbeiterinnen mit einer kurzen musikalischen Aufführung in der Sporthalle. Danach gab es die Anstecknadeln und Urkunden in Gold (18), Silber (56) und Bronze (21). Auch einige Schüler, die noch an der Weihbachschule ihr Sportabzeichen ablegten, erhielten gestern ihre Auszeichnung dafür.

Aber nicht nur die Schüler waren sportlich, sondern auch ihre Schulleiterin Marion Trübiger sowie die Sportlehrerinnen Bispinghoff und Südfeld wurden ausgezeichnet für das absolvierte Sportabzeichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare