Davaria Davensberg verliert 0:8 im Test bei RW Ahlen

ASCHEBERG ▪ Mit 0:8 verlor Fußball-Landesligist Davaria Davensberg am Sonntagnachmittag das Testspiel beim NRW-Ligisten Rot-Weiß Ahlen.

Davaren-Trainer Ismail Atalan nahm es gelassen: „Wir haben noch gar nicht trainiert. Das ist nicht so tragisch, gegen einen NRW-Ligisten so hoch zu verlieren.“ In der ersten Halbzeit hatten die Gäste gut mitgehalten, bis zum Pausenpfiff hatte Davensbergs Keeper Philipp Sandhowe nur einmal hinter sich greifen müssen.

Nach dem Seitenwechsel forderte jedoch die Schmalbrüstigkeit des Kaders ihren Tribut. Atalan war mit nur zwei Einwechselspielern nach Ahlen gekommen, beide kamen nach der Pause aufs Feld. Als sich in der 55. Minute Mittelfeldspieler Serdar Atalan verletzte, stand der Außenseiter nur noch zu Zehnt auf dem Platz. Auch Sefa Sahin war nicht mehr auf dem Feld.

Er hatte in den ersten 45 Minuten zum ersten Mal nach seiner Rückkehr zu den Davaren gespielt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare