Corona-Virus: Wasserfreunde TuRa sagen für Sonntag ihr Frühjahrsschwimmfest ab

+

Bergkamen – Die Wasserfreunde TuRa Bergkamen haben das für Sonntag, 15. März, geplante Frühjahrsschwimmfest abgesagt.

 „Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, aber aufgrund der zunehmenden Infektionszahlen und den Unsicherheiten mit dem Umgang des Corona-Virus und dem nicht einzuschätzenden Verbreitungsrisiko bei unserer schwimmsportlichen Veranstaltung, haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen“, teilte Abteilungsleiter Karsten Kaminski mit. 

Ob das Schwimmfest, es wäre die 40. Auflage, in diesem Jahr nachgeholt wird, ist offen. Für einige TuRa-Schwimmer gehen die Maßnahmen noch weiter. Der Vorstand hat beschlossen, dass das Training von bestimmten Nachwuchsteams am Montag, 16. März, ursprünglich von 17 bis 18 Uhr geplant, und am Mittwoch, 18. März, ursprünglich von 16.30 bis 17.30 Uhr angesetzt, ausfallen wird.

 Der Vorstand wird ab sofort wöchentlich entscheiden, ob das Training für die Nachwuchsteams wieder wieder stattfinden kann. Der Trainingsbetrieb der ersten und zweiten Wettkampfmannschaft ist vorerst nicht betroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare