1. wa.de
  2. Sport
  3. Werne / Bergkamen / Kreis Unna

WSC in Cappenberg vor einer Bewegungs-Einheit

Erstellt:

Von: Frank Zöllner

Kommentare

null
Chris Thannheiser (links) soll in Cappenberg zum Einsatz kommen. © Gudra

Werne  - „Wir wollen uns bewegen“, sagt WSC-Trainer Lars Müller vor dem dritten Test in der Wintervorbereitung für den Landesligisten. Für Mittwochabend (Anstoß: 19.30 Uhr im GSC Sportpark am Kohuesholz) wünscht sich der WSC-Trainer, dass „sein Team frischer im Kopf ist als zuletzt in Massen“.

Fußball, Testspiel: GS Cappenberg – Werner SC.  Am Sonntag beim Unnaer Bezirksligisten zeigte sein Team beim torlosen 0:0 einen eher zähen Auftritt. Um sich weiter einzuspielen, gibt es bei Lars Müller Gedankenspiele, noch kurzfristig ein weiteres Testspiel in dieser Woche abzuschließen. 

In personeller Hinsicht gibt es einige Änderungen. Winter-Neuzugang Hasan Bastürk ist mit Problemen an der Ferse fraglich. Dafür könnten die zuletzt erkrankt fehlenden Dennis Seifert und Chris Thannheiser wieder fit sein. Auch René Nemitz und Furak Civak sollen einen weiteren Schritt nach vorne machen und weitere Einsatzzeiten bekommen. 

Zudem soll am Dienstag Yannick Lachowicz nach seiner langen Verletzung ins Training einsteigen und möglicherweise ein paar Einsatzzeiten im Gastspiel beim A-Kreisligisten bekommen, der vom früheren WSC-Spieler Pascal Harder trainiert wird.

Auch interessant

Kommentare