Blitzeis und Unwetterwarnung halten Aktive nicht vom Wettkampf in Bönen ab

+
Die Aktiven der LippeRunners Werne beim „Lauf um den Förderturm“ in Bönen.

Bönen -  Am Samstagabend gab es Blitzeis und eine Unwetterwarnung für Nordrhein-Westfalen. Der Blick aus dem Schlafzimmerfenster am Sonntagmorgen lockte auch nicht wirklich nach draußen.

So gesehen war die magere Zahl von 281 Startern bei der zweiten Auflage des „Laufs um den Förderturm“ der Lauffreunde Bönen nachvollziehbar.

Entgegen der Quantität war die sportliche Qualität eine hohe: Unter dem Förderturms trafen sich mit Sven Serke (jetzt LSF Münster), Philipp Henseleit und Andreas Beulertz (beide Marathonclub Menden) Leichtathleten, die bei Traditionsrennen in der Region wie der Winterlaufserie der LG Hamm immer vorne mitlaufen.

Vom SV Herbern startet nur Roland Klaves

Die Frauenkonkurrenz war mit Katrin Walter (jetzt LG Hamm) und Vorjahressiegerin Laura Lienhart (Marathon-Club Menden) ebenfalls prominent besetzt. Sie gewannen aber alle nicht: Ein Essener Duo hatte letztlich die Nase vorn. Ganz locker trabte Matthias Graute (TLV Germania Überruhr) in neuer Streckenbestzeit von 33:24 Minuten ein. Knapp fünf Minuten später folgte ihm mit Felicitas Vielhaber (TUSEM Essen) die schnellste Frau (38:10 Minuten).

Lauf um den Förderturm Bönen II

Immerhin mit elf Aktiven nahmen die LippeRunners in Bönen teil, der SV Herbern war nur mit Roland Klaves vertreten, die anderen Aktiven verzichteten auf Grund der widrigen Bedingungen. „Den Lauf am Förderturm erlebe ich das erste Mal. Der Lauf war gut organisiert. Mein Ziel, dass ich mir gesetzt habe, konnte ich sogar noch unterbieten“, erklärte Klaves, der nach 49:10 Minuten als 21. der Altersklasse M50 ins Ziel kam.

Bei Nebel und etwas rutschigem Geläuf ging es auf die modifizierte Strecke. Der Veranstalter musste kurzfristig eine andere Strecke wählen, da der Eisregen vom Vortag einen Lauf auf der „eigentlichen“ Wettkampfstrecke unmöglich machte und bot erstmals eine Wendestrecke an.

Patrick Ziemba war mit 43:00 Minuten als Gesamt-45. schnellster LippeRunner, dahinter folgten Claudia Nachtwey und Anja Leistner in 43:42 und 44:41 Minuten. Nachtwey wurde damit Vierte der Gesamtwertung und siegte in der Altersklasse W50, Leistner kam als sechstschnellste Frau ins Ziel.

Als nächster männlicher LippeRunner lief Tobi Strecker in 47:25 durch das Ziel. Ingo Schmidt (48:06) und Frank Baldrich (47:47) liefen fast die ganze Zeit gemeinsam. Über eine gute Zeitfreute sich Sabine Budde. Die Uhr stoppte nach 54:36 Minuten – sie wurde Dritte in ihrer Altersklasse.

Auch Stephanie Boriß war über ihre Zeit unter einer Stunde zufrieden, denn es hieß auch für sie, dass sich auf das Podium durfte als Zweite in ihrer Altersklasse.

Sandra Pehle und Bernhard Kreyenbaum ließen es etwas ruhiger gehen, blieben aber auch unter einer Stunde Laufzeit. Dann folgte Gerd Heising, der glücklich und zufrieden nach einer 1:13:27 Stunden durch das Ziel am Förderturm lief.

Auch 13 wetterfeste Aktive des SuS Oberaden scheuten sich nicht, die zwei Runden über fünf Kilometer für einen guten Auftakt in die Laufsaison zu nutzen und brachten drei Platzierungen mit zurück nach Oberaden.

Tanja Marth war mit ihrem zweiten Platz in der Altersklasse W40 (0:49:52 Stunden) die erfolgreichste Starterin. Zwei dritte Plätze erliefen Inge Hacker (W60, 1:05:39) und Georg Lazowski (M65, 0:51:23).

Schnellster SuS-Läufer war Markus Marszalek in 42:37 Minuten. Er wurde damit Siebter in der Altersklasse M45 vor Ralf Pätzold (43:16, M45). Ihnen folgten Reiner Kosche (0:47:32, 15. M50), Christian Thielsch (0:47:45, 4. M55), Dirk Wittkowski (0:49:48, 21. M45), Claudia-Sabine Olschewski (0:56:02, 4. W55), Peter Steeg (1:03:59, 6. M70), Iris Köppen (1:05:25, 6. W55), Silke Kieslich (1:05:40, 4. W65) und Doris Steeg (1:14:58, 5. W65). Jetzt freuen sich alle Teilnehmer auf die 43. Winterlaufserie in Hamm Ende Januar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare