Kapitän Thannheiser bleibt beim Werner SC und sagt in Mengede ab, Goletz kommt

+
Chris Thannheiser (helles Trikot).

Werne - Fußball-Bezirksligist Werner SC darf auch in der kommenden Saison mit seinem Kapitän und Leistungsträger Chris Thannheiser planen.  Das gab WSC-Fußballchef Thomas Overmann bekannt.

Der 26-jährige Offensivspieler hatte die WSC-Verantwortlichen über Kontakte zum Westfalenligisten Mengede 08/20 informiert.  Achim Schulz, der Sportliche Leiter des Tabellensiebten der Staffel 2, hatte Interesse angemeldet und sich bereits mit Chris Thannheiser getroffen. "Wir sind froh, dass sich Chris so entschieden hat. Wir haben ihn nicht unter Druck gesetzt und Verständnis, dass er bei dem höherklassigen Angebot überlegt. Es ist ein weiteres Zeichen, dass ein Führungsspieler und der Kapitän in der kommenden Saison bleibt", freute sich Overmann über die Zusage. Thannheiser spielt seit der E-Jugend beim Werner SC.

Bereits drei externe Neuzugänge

Der Werner SC hat darüber hinaus für die kommende Saison Markus Goletz aus der in der Landesliga spielenden A-Jugend des SV Herbern verpflichtet. Der 19-jährige Innenverteidiger wechselte vor der vergangenen Saison vom WSC nach Herbern und kehrt nun zur neuen Spielzeit zu seinem Stammverein zurück.

Sebastian Treppf fliegt bald für den WSC

Zudem hatte der Fußball-Bezirksligist Werner SC Torhüter Sebastian Treppe vom Ligakonkurrenten TuRa Bergkamen für die kommende Saison verpflichtet. Der 30-jährige Keeper stand schon länger imBlickfeld Öztürks. Trotz des voraussichtlichen TuRa-Abstiegs zählt Treppe auch in dieser Saison zu den stärksten Torhütern in der Liga. „Beim Klassenerhalt wäre er sicher geblieben, denn er ist TuRaner durch und durch“, weiß Öztürk. Nach dem enormen Verletzungspech bei seinen Schlussmännern in diesem Jahr ist der WSC-Trainer froh, „dass wir einen guten Torhüter hinzu bekommen. Sebastian ist ein guter Typ und ein guter Charakter.“ Treppe ist nach dem Rünther Niklas Link, der aktuell beim Landesligisten SV Hilbeck in der Defensive zum Einsatz kommt, der zweite Zugang für die kommende Saison.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare