EC Bergkamen holt US-Girl Sarah Connelly

+
ECB-Chefin Ilona Pollmer (links) mit ihrem Vorstand und einigen Neuzugängen.

Bergkamen - Der EC Bergkamen hatte zur Mitgliederversammlung und zum Sommerfest eingeladen. Für die neue Saison hat der ECB die US-Amerikaner Sarah Connelly verpflichtet.

Vorsitzende der „Bärinnen“ bleibt Ilona Pollmer, ihr Stellvertreter ist nun Ingo Weltermann. Er löst Elke Lübbert ab. Claudia Weltermann wurde als Geschäftsführerin bestätigt. Ebenfalls im Amt bleiben Kassiererin Traudel Maluga und der sportliche Leiter Andreas Hahn. Organisationsleiter ist nun Dirk Hanke, der auf Thomas Wieser folgt.

„Im 33. Jahr unserer Vereinsgeschichte ist die ungewisse Zukunft der Eishalle ein großes Problem für uns. Das belastet uns sehr“, erklärte Ilona Pollmer.

Dennoch laufen die Vorbereitungen der Saison 2015/16 auf Hochtouren. Für die kommende Spielzeit wird der ECB sein Bundesligateam mit Sarah Connelly verstärken. Sie wurde 1991 geboren, lebt in Michigan und hat zwei Jahre für Niagara University gespielt, aktuell steht Connelly bei den Adrian Bulldogs (Collegemannschaft) auf dem Eis.

„Sarah wird am 8. August in Bergkamen eintreffen und am letzten August-Wochenende bei einem internationalen Turnier in Berlin für uns auflaufen“, kündigte Pollmer an. Der ECB-Vorstand hat sehr gerne das Angebot einer engagierten Gastfamilie angenommen, die das US-Girl bei sich aufnimmt. „Das war die Basis, damit wir uns überhaupt um eine US-Spielerin bemühen konnten“, so Pollmer weiter. Sarah Connelly ist nach Emily Walsh die zweite Puckjägerin aus den USA, die für die Bärinnen die Schlittschuhe schnüren wird. „Sie wird unser Spiel mit ihrer Erfahrung bereichern“, ist Ilona Pollmer überzeugt.

Ebenfalls neu im Bundesliga-Kader sind zwei junge 16- jährige Talente aus Essen: Annika Becker und Neala Ketzer. Beide haben in der vergangenen Saison beim Grefrather EC in der 2. Liga Nord gespielt. Das Duo ist auch für die 1b spielberechtigt.

Verlassen wird den ECB nach langen Jahren Maike Hanke, die aus beruflichen Gründen nicht mehr auf Bundesliga-Niveau spielen kann. Der Rest der Mannschaft um Coach Robert Bruns wird in der nächsten Saison unverändert bleiben. - red

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare