Erste Trainingseinheit unter Corona-Bestimmungen: 

Beim SuS Rünthe 08 rollt wieder der Ball

+
Für die Trainingsteilnehmer sind gekennzeichnete Ablageorte für die persönlichen Sachen eingerichtet worden.

Rünthe – Der Ball rollt wieder beim SuS Rünthe 08. In dieser Woche begann das Training bei den Nullachtern am Schacht III unter Corona-Auflagen.

Es wurde in der vergangenen Woche divers diskutiert in einer vereinsinternen „Task Force“, bestehend aus Mitgliedern der Jugend-, Senioren- und Altherrenabteilung sowie des Vorstandes. Festgelegt wurden die Grundlagen für einen geregelten Trainingsablauf. Schon im Vorfeld wurde ein mögliches Hygienekonzept zusammengestellt, das unter Beachtung aller Vorgaben auch die Zustimmung der Stadt Bergkamen fand.

 So wurden zuerst Zu- und Abgang zum Training am Schacht III geregelt, Ablageorte für persönliche Sachen der Teilnehmer gekennzeichnet und spezielle Trainingspläne entwickelt, da ja auch während der Übungen der geforderte Abstand eingehalten werden muss. Weder Duschen noch Umkleideräume dürfen genutzt werden, alle Trainingsgegenstände müssen immer wieder desinfiziert werden – Zweikampfübungen oder Trainingsspiele sind tabu. 

So haben am vergangenen Montag die Mannschaften der D2- und E1-Jugend ihr erstes Training nach der Schließung der Sportstätten im März absolviert. Die Trainer hatten schon am Vortag den Aufbau, die Reinigung der Leibchen und die Desinfektion der Spielgeräte vorgenommen und den Nachwuchskickern zu Beginn noch einmal die Regeln des Trainingsablaufes erklärt. Sowohl die Kinder als auch die anwesenden Eltern – auch hier gab es Einschränkungen in der Anzahl der Teilnahme – haben sich mustergültig verhalten.

 Bemerkt wurden auch einige Zaungäste, die sich ungewöhnlich lange zum Zuschauen aufgehalten haben. Alle Beteiligten des SuS 08 haben es sich bei der Lösungsfindung nicht einfach gemacht – es gibt ja auch andere Vereine im Kreis und der Umgebung, die sich gegen eine Wiederaufnahme des Trainings zu diesem Zeitpunkt entschieden haben.

 Weitere Mannschaften wollen erst zu einem späteren Zeitpunkt mit dem Training beginnen – einige erst nach dem 30. Mai. Neuland hat der SuS auch in der Veröffentlichung seines Neustarts betreten: Es wurde ein Beitrag des Vorsitzenden Dietmar Wurst über die Trainingsaufnahme bei Youtube eingestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare