Werner U16 verspielt den Titel, U12 ist Vizemeister

+
Malte Möllmann steuerte 19 Punkte zum 62:52-Sieg der Werner U12 gegen den BC Soest bei. Das Team wurde damit Vize-Kreismeister.

WERNE -   Die Werner U17-Mädchen haben ihre Titelambitionen untermauert, währen die U16-Jungen des TV in der Oberliga das Spitzenspiel verloren und damit die Meisterschaft abhaken können. Die U12-Jungen beenden ihre Kreisliga-Saison als Zweite, ein Ziel, dass auch die U18 in der Regionalliga anstrebt.

U18-Jungen, Regionalliga 5: TSVE Bielefeld – TV Werne 69:75. Die U18-Jungen des TV Werne bleiben in diesem Jahr weiterhin ungeschlagen. Nach einem etwas holprigen Start ins Spitzenspiel gelang es dem Team nach dem Seitenwechsel, einen Zehn-Punkte-Rückstand wieder aufzuholen. „Die Moral ist einzigartig“, lobte Coach Christoph Henke nach der Partie. Das Ziel der Saison lautet weiterhin Platz zwei in der Abschlusstabelle.

TV: Söylemez, Tilkiaridis (20/1), Szymanek, Schwarte (6), Keilinghaus (28/2), Plümpe (4), Keskin (2), Steinkuhl (5/1), Weidlich (10), Wippermann

U17-Mädchen, Regionalliga 3: Baskets Lüdenscheid – TV Werne 33:78. Einen ungefährdeten und souveränen Sieg erspielten sich die U17-Mädchen gegen den Sechstplatzierten. Doch die Mannschaft hat nur ein Spiel im Hinterkopf: Das letzte Saisonspiel im Mai gegen den TSV Hagen wird über die Meisterschaft entscheiden.

TV: Timpte (2), Gemmeke (4), Hölscher (18), Lea Abdinghoff (4), Schmidt (6), Lou. Abdinghoff (15), Wohl (20), Folscher (8), Bittner

Ohne Topscorer Wiedey zu stark unter Druck

U16-Jungen, Oberliga 4: TSVE Bielefeld – TV Werne 54:47. Mit zu großem Respekt und zu wenig Siegeswillen gingen die Werner U16-Jungen in Bielefeld ins Spitzenspiel. Zunächst hielten sie die Partie eng, doch nach bereits 15 Minuten hatte sich die Erschöpfung bemerkbar gemacht. Ohne Topscorer Lukas Wiedey hielten die nur zu neunt angereisten TV-Spieler dem Druck der Gegner nicht stand, sodass die Gastgeber zwischenzeitlich bis auf 18 Punkte davon zog.

Aber im entscheidenen Viertel spielte das Werner Team plötzlich wie ausgewechselt. Die Mannschaft startete noch einmal einen Lauf und verkürzte den Rückstand – doch der Einsatz kam zu spät.

„Das Thema Meisterschaft hat sich damit endgültig erledigt, aber wir konzentrieren uns darauf, Platz zwei zu sichern“, kündigte der alles in allem zufriedene Trainer Stefan Pavleski an.

TV: Dobijata (10), Seewöster, Bendier (4), Ortmann (5), Oehler, Frenke (4), Suttorp (17), Burszyk, Siegel (7)

U14 (offen), Oberliga 4: ASC Dortmund – TV Werne 59:105. Mit einem schnellen Teamspiel und Tempo-Basketball sicherte sich die U14 in Dortmund einen souveränen Sieg. Vor allem mit der Entwicklung seines Teams ist Coach Cajus Cramer zufrieden: „Die Jungs werden als Team immer stärker.“

Dennoch übt Cramer Kritik an der Defensive seiner Mannschaft. „Die Verteidigung war zum Abgewöhnen“, meinte er. Denn die Defensive bestehe vor allem aus Willen – und den hat er vermisst. „Wenn wir gegen Teams antreten, die um die Meisterschaft spielen, wird es verdammt schwer“, ist Cramer sich sicher. Seine Jungs müssten lernen, dass Basketball nicht nur aus dem Angriff bestehe.

TV: Brinkmann (8), Burszyk (20), Tilkiaridis (24), Kaleta (4), Dobijata, Barkowski (26), Frenke (2), Küper (25)

U12 (offen), Kreisliga: TV Werne – BC Soest 62:52. Im letzten Spiel ihrer Saison legte die U12 nochmal einen Krimi hin. In der ersten Hälfte der Partie tat sich die Mannschaft schwer: Die fehlende Konzentration hat einige Ballverluste und zu viele gegnerische Punkte verursacht.

Nach dem Seitenwechsel haben sich die kleinen Basketballer endlich zusammengerissen. Der Siegeswillen war zurück: Das Team kämpfte um jeden Ball und hat den Gast mit einer starken Defensive aus der Partie genommen.

Mit einer tollen Saison belegt die Mannschaft nun den zweiten Platz der Liga, auf den sie stolz sein kann.

TV: Rehfeuter (8), Brunnenberg (1), Sari, Yildiz, Brautlecht, Altmeyer (28), König, Selman, Möllmann (19), Möller (6) - karo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare