Werner Basketballer trauern um Schulze Pals

+
Max Schulze Pals †

WERNE - Mit 25 Jahren ist am Montag nach langer schwerer Krankheit der frühere Werner Basketballspieler Max Schulze Pals gestorben.

Mit 14 Jahren begann Max Schulze Pals das Basketballballspielen bei seinem Heimatverein in Lüdinghausen. Noch im Juniorenbereich wechselte das Talent zum TV Werne 03, dem Vorgängerclub der LippeBaskets. In Werne reifte Schulze Pals auch zum U18-Nationalspieler.

Einige Jahre lang trainierte Schulze Pals in Werne unter Trainer Ivan Rosic, der die Nachricht vom Tod wie der ganze Verein schockiert aufnahm. „Das ist eine erschütternde Nachricht, denn wir haben immer noch gehofft, dass er seine Krankheit irgendwie in den Griff bekommt“, erklärte Rosic gegenüber dem WA. Das Ableben eines so jungen Menschen sei ein großer Schock und nicht einfach zu verarbeiten, so Rosic weiter.

Im Sommer vergangenen Jahres wurde bekannt, dass der Landwirtssohn, der auch eine Ausbildung in diesem Bereich absolvierte, schwer erkrankt war und darauf seine Basketballkarriere unterbrechen musste. Zu dieser Zeit spielte der 24-Jährige Centerspieler nach Stationen in Hagen, Münster sowie einem Comeback beim TV Werne und Engagements in Dorsten und Wulfen bei den Hertener Löwen in der 2. Bundesliga. Die Trauerfeier findet am Samstag statt. - chv

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare