Trainingsauftakt: LippeBaskets behalten junges Gesicht

+
Eine gemischte Truppe hatte Jens König (links) beim Trainingsauftakt beisammen.

WERNE - Neue Saison, gleiche Vorzeichen: Mit einem erneut sehr jungen Kader gehen die nun als LippeBaskets bekannten Oberliga-Basketballer in die neue Spielzeit. Zum Auftakt der Vorbereitung trafen sich Spieler aus allen Seniorenmannschaften zum lockeren Aufgalopp in der Lindert-Halle, betreut von Jens König. Der stellt direkt klar: „Unser Ziel kann nur der Klassenerhalt sein.“

Denn an den Voraussetzungen hat sich trotz der Ausgliederung aus dem Hauptverein TV Werne nichts geändert. Die Mannschaft behält ihr junges Gesicht, das Hauptaugenmerk liegt auf der Zusammenarbeit mit dem eigenen Nachwuchs. „Wir sind nur ein kleiner Ausbildungsverein“, betont König immer wieder. Deswegen sei es normal, dass die jungen Spieler, die nach dem Abitur nun zum Studieren ins Ruhrgebiet abwandern, sich dort auch einen neuen Verein suchen. Dies ist zum Beispiel bei Nils Hofmann der Fall, der aus Studiumsgründen den Verein verlässt. Fragezeichen stehen auch hinter Dennis Heiland und Nico Vehling.

Sollten alle drei nicht mehr zur Verfügung stehen, bestehe natürlich ein Bedarf an externen Neuzugängen. „Wir haben schon Gespräche geführt, aber sind noch längst nicht so weit, um etwas zu vermelden“, erklärt König. Die Wunschgröße für den späteren Kader liege bei 15 Spielern. Über eine punktuelle Verstärkung mit erfahrenen Leuten wäre man sicher erfreut, um nicht in die gleiche Verletzungsmisere zu geraten, wie im Laufe der vergangenen Saison.

Die Pause nutzten die Basketballer keineswegs um die Füße hochzulegen. Es war vielmehr eine aktive Wettkampfpause mit Laufeinheiten. Von nun an werde dreimal die Woche trainiert, ab der nächsten Woche ist dann auch der neue Headcoach Tomislav Bevanda mit an Bord, der aktuell noch im Urlaub weilt, wie viele aus dem Oberliga-Kader. Dann stehen zunächst Ausdauer und Grundlagen auf dem Programm mit Einheiten im Fitnessstudio und zum Beispiel Tennis spielen. Erst später kommt dann der Ball ins Spiel.

Zum Start in die neue Oberliga-Saison wartet mit dem TSV Hagen am 13. September der Absteiger aus der zweiten Regionalliga auf die LippeBaskets, dann der Vizemeister der vergangenen Saison, TV Gerthe und vor der Herbstpause noch SVD Dortmund. „Ein schweres Auftakprogramm, aber das kennen wir ja noch aus dem vergangenen Jahr“, sagt König und weiß, dass die Saison erst nach der Herbstpause richtig Fahrt aufnimmt. - lel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare